Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Alternative IT-Versorgungskonzepte für die Hochschulverwaltung

27.10.2006 - (idw) HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen an den Hochschulen erfordert sowohl in den Fachbereichen als auch in den zentralen Dienstleistungseinrichtungen tief greifende Veränderungen. In der Studierenden- und Prüfungsadministration müssen die Prozesse zwischen zentraler Verwaltung und Fachbereichen neu definiert und mit netzgestützten IT-Systemen automatisiert werden. Zeitgleich ermöglichen neue Technologien eine Rezentralisierung der IT-Services im Hochschulrechenzentrum. Diese Themenfelder und die Folgen für die Zusammenarbeit zwischen Hochschulrechen¬zentrum und Hochschulverwaltung diskutierten am 26. Oktober rund 100 Verwaltungs- und IT-Experten auf dem HIS-Workshop "Das Hochschulrechenzentrum im Bologna-Prozess". Als Arbeitsergebnis ging klar hervor, dass die Umsetzung von Bologna nicht durch eine "blinde Elektrifizierung" vorhandener Prozessabläufe gelingen kann.

Modularisierte Bachelor- und Master-Studiengänge machen Studierenden- und Prüfungsverwaltung, Lehrende und Prüfer sowie die Studierenden selbst zu Co-Akteuren. Selbstbedienungsfunktionen für Wissenschaftler und Studierende, wie sie die HIS-Software auf breiter Basis vorsieht, sowie ein erfolgreich implementiertes Identity Management sorgen für die Integration zentraler und dezentraler Verwaltungsprozesse und damit für die dringend benötigte Entlastung der Hochschulverwaltungen.

Erfahrungsberichte zu Fusion bzw. Kooperation von Verwaltungs-IT und Hochschulrechenzentrum zeigten mögliche Varianten des Zusammenspiels aller Beteiligten auf. In diesen verschiedenen Organisationsmodellen kristallisierte sich als gemeinsames Ziel heraus, die Spezialisten für Verwaltungs-IT möglichst weitgehend von der allgemeinen Rechnerbetreuung zu entlasten.

Sämtliche Vortragsunterlagen stehen zum Download bereit unter
<www.his.de/Abt3/Grundlagen/Workshop HRZ im Bologna-Prozess/index>

Nähere Informationen:
Horst Moog
moog@his.de

Carsten Bartels
bartels@his.de

Über HIS:
Die HIS Hochschul-Informations-System GmbH unterstützt vorrangig die Hochschulen und ihre Verwaltungen sowie die staatliche Hochschulpolitik als Dienstleister im Bemühen um eine effektive Erfüllung ihrer Aufgaben. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Aktivitäten
o als Softwarehaus der Hochschulverwaltungen
o im Sektor Hochschulforschung in Form von empirischen Untersuchungen und anderen Expertisen
o im Bereich Hochschulentwicklung mit den zentralen Themenfeldern Hochschulorganisation und Hochschulbau

uniprotokolle > Nachrichten > Alternative IT-Versorgungskonzepte für die Hochschulverwaltung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126649/">Alternative IT-Versorgungskonzepte für die Hochschulverwaltung </a>