Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Journalismus und Web 2.0

17.11.2006 - (idw) Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Vorlesungsreihe: Wie verändern sich Öffentlichkeiten durch das Internet? Wikis, Weblogs und Podcasts - dies sind nur einige von zahlreichen onlinebasierten Anwendungen, die in den vergangenen Jahren entwickelt wurden und inzwischen mehr und mehr zum Einsatz kommen. Diese Anwendungen werden auch unter dem Begriff "Web 2.0" zusammengefasst. Sie schaffen neue Teilöffentlichkeiten, in denen die Auswahl und Aufbereitung von Informationen nach anderen Mechanismen funktioniert, als man es von Journalismus in den klassischen Massenmedien gewohnt ist. Gleichzeitig verändern diese Angebote im Internet die individuelle Kommunikationspraxis.

Zu diesem aktuellen Medienthema referieren an der Universität Bamberg nun in der Vortragsreihe mit dem Titel "Journalismus und Web 2.0 - wie verändern sich Öffentlichkeiten, Arbeitsfelder und Formate durch das Internet?" ausgewiesene Medienschaffende und Medienexperten. Dazu gehören unter anderem Katharina Borchert, Onlinechefredakteurin der WAZ-Mediengruppe, und Thomas Knüwer, Redakteur beim Handelsblatt, sowie Dr. Jan Schmidt, stellvertretender Leiter der Forschungsstelle Neue Kommunikationsmedien an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. In insgesamt sieben Vorträgen werden verschiedene Aspekte dieser Veränderungen vorgestellt. In den anschließenden Diskussionen sollen die technischen Entwicklungen kritisch hinterfragt und ihre sozialen Konsequenzen reflektiert werden. Dabei wird auch auf die Frage eingegangen, welche Veränderungen im Verhältnis von Öffentlichkeit und Privatsphäre sich durch Web 2.0 ergeben oder welche Herausforderungen dadurch für etablierte Medienhäuser entstehen. Helfen die neuen Publikationskanäle, ein Profil als freier Journalist aufzubauen?

Den Auftakt macht Dr. Jan Schmidt, stellvertretender Leiter der Forschungsstelle Neue Kommunikationsmedien (FoNK) an der Universität Bamberg, am Montag, 20. November, mit dem Vortrag "Weblogs, YouTube, Podcasts und Co. Wie sich Öffentlichkeiten im Internet verändern". Der Vortrag beginnt um 20 Uhr im Gebäude An der Universität 7 im Hörsaal 105.

Den zweiten Vortrag hält Katharina Borchert, Leiterin der Onlineredaktion der WAZ-Mediengruppe, am Dienstag, 5. Dezember, um 19 Uhr ebenfalls im Gebäude An der Universität 7, Hörsaal 105. Das Thema des Abends: "Vom Print- zum Multimedium - Wandel von Medienunternehmen".
Am Montag, 18. Dezember, referiert Sarah Zielmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster, zum Thema "Weblogs - Chancen und Risiken für die Unternehmenskommunikation". Der Vortrag beginnt um 18 Uhr im Gebäude An der Universität 7, Hörsaal 105.

Die weiteren Vorträge finden alle zwei Wochen jeweils montags oder dienstags statt, die genauen Termine sowie die Vortragstitel werden noch bekannt gegeben. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 105 im Gebäude An der Universität 7. Die Vortragsreihe wird vom Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft und der Forschungsstelle "Neue Kommunikationsmedien" (FoNK) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg veranstaltet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.uni-bamberg.de/split/kowi/aktuelles/

Zu den Vorträgen sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

uniprotokolle > Nachrichten > Journalismus und Web 2.0
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/127923/">Journalismus und Web 2.0 </a>