Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Transregionaler Sonderforschungsbereich SFB/TR 8 Raumkognition um weitere vier Jahre verlängert

17.11.2006 - (idw) Universität Bremen

Zukünftige Schwerpunkte: Roboternavigation, Assistenzsysteme und Anwendungen in der Architektur Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat am 15. November 2006 die Weiterförderung des Sonderforschungsbereichs SFB/TR 8 "Raumkognition: Schließen - Handeln - Interagieren" für die Jahre 2007 bis 2010 beschlossen. Mit dieser Entscheidung folgt der wichtigste Drittmittelgeber in Deutschland der Empfehlung des unabhängigen wissenschaftlichen Gutachtergremiums, das sich im September in einer zweitägigen Begutachtung von den hervorragenden Leistungen dieses interdisziplinären Forschungsprogramms überzeugt hat und die Arbeitsvorhaben der kommenden Phase befürwortet.

Bei dem SFB/TR 8 Raumkognition handelt es sich um ein an den Universitäten Bremen und Freiburg angesiedeltes interdisziplinäres Forschungszentrum mit umfangreichen internationalen Kooperationen mit Partnerinstituten in aller Welt. Seit Anfang 2003 gehen in diesem Forschungsprogramm Informatiker, Psychologen und Sprachwissenschaftler der Frage nach, wie Menschen und Roboter Wissen über ihre räumliche Umgebung erwerben und verarbeiten, wie sie sich in ihrem Umfeld zurechtfinden und wie sie Informationen über ihre Umgebung austauschen können. Im September bezog der Bremer Teil des Forschungszentrums das Cartesium, den jüngsten Neubau der Universität Bremen.

In der ersten vierjährigen Förderphase sind zwischen 2003 und 2006 insgesamt 13 Projekte in einem Gesamtumfang von 6,6 Millionen Euro gefördert worden. In der Folgephase wird sich der SFB/TR 8 auf 15 Forschungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von 9,5 Millionen Euro erweitern.

Während sich die Arbeit in den vergangenen vier Jahren vor allem auf die Erarbeitung theoretischer Grundlagen zur Raumkognition und auf die Entwicklung von Forschungsprototypen konzentrierte, wird das Themenspektrum in der nun folgenden Arbeitsphase auf innovative Anwendungsbereiche in der Roboternavigation, in interaktiven Assistenzsystemen, sowie auf Fragestellungen aus dem Bereich der Architektur erweitert.

Ansprechpartner für den SFB/TR 8 Raumkognition:

Sprecher
Universität Bremen
Prof. Christian Freksa,
Tel.: 0421/218-64230
Fax: 0421/218-64239
E-Mail: freksa@sfbtr8.uni-bremen.de

Stellvertretender Sprecher
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Prof. Dr. Bernhard Nebel
Tel: 0761-203-8220
Fax: 0761-203-8222
E-Mail: nebel@informatik.uni-freiburg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Transregionaler Sonderforschungsbereich SFB/TR 8 Raumkognition um weitere vier Jahre verlängert
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/127947/">Transregionaler Sonderforschungsbereich SFB/TR 8 Raumkognition um weitere vier Jahre verlängert </a>