Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Mit den Erfolgsgeheimnissen Hollywoods Ideen auf den Punkt bringen - HMS lädt zu offenem Workshop ein

17.11.2006 - (idw) Hamburg Media School

Sie haben 25 Worte und dreißig Sekunden um einem "Entscheider" Ihre Idee vorzutragen - wie gehen Sie vor?
Im medienökonomischen Labor bietet der erfolgreiche TV-Produzent Benjamin Benedict einen Überblick über die etablierten Formen des Pitching von Projekten und vermittelt die damit verbundenen Techniken der Ideenfindung und Ideenpräsentation.
Das Angebot richtet sich nicht nur an Studenten der Hamburg Media School, sondern auch an Externe, die an anwendungsorientierten Inhalten zum Medienmanagement interessiert sind. Die drängende Frage medienproduzierender Praxis, wie ein Projekt bei den entscheidenden Personen und Institutionen vorgestellt werden soll, ist Gegenstand vieler Ratgeber und Seminare. Seit dem Aufkommen der amerikanischen "High Concept" Filme in der zweiten Hälfte der 70er Jahre wurde die Form der Präsentation von Filmprojekten systematisch aufgearbeitet. Die Log-Line, der USP, das High Concept der Filme wird nach klaren formalen Regeln präsentiert. Im Rahmen des medienokönomischen Labors werden hier die gängigen und etablierten Ratgeber aus Amerika ausgewertet und einige Beispiele aus der Praxis vorgestellt. Schließlich werden in Übungen verschiedene Kreativitätstechniken zur Ideenfindung präsentiert und Kurzpräsentationen an einem Fallbeispiel nachvollzogen.

Da das Präsentieren von Projekten zum Arbeitsalltag aller Medienschaffender gehört, sind die Konzepte aus dem Bereich der Filmproduktion auch für Interessierte aus anderen Medienteilbereichen relevant. Die von Prof. Dr. Armin Rott veranstalteten medienökonomischen Labore sind Bestandteil der anwendungsorientierten Ausbildung und illustrieren die praxisnahen Lehrmethoden an der Hamburg Media School. Sie bieten externen Interessenten die Gelegenheit, sich gemeinsam mit HMS-Studenten realitätsnah mit medienökonomischen Fragestellungen auseinanderzusetzen und für die eigene Karriere wertvolle Impulse mit nach Hause zu nehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Termin: 21. November 2006, 18 - 20 Uhr
Ort: Hamburg Media School, E-MBA-Raum, Finkenau 35, 22081 Hamburg
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung unter Angabe folgender Informationen erforderlich:

- Fach Ihres Erststudiums
- Universität/Fachhochschule
- Semesterzahl und angestrebter Abschluss

Anmeldung per Email unter careerservice@hamburgmediaschool.com oder per Telefon:
Christine Sänger, Tel.: +49 (0) 40 - 413 468 - 18
Ulf Böttcher, Tel.: +49 (0) 40 - 413 468 - 21

uniprotokolle > Nachrichten > Mit den Erfolgsgeheimnissen Hollywoods Ideen auf den Punkt bringen - HMS lädt zu offenem Workshop ein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/127988/">Mit den Erfolgsgeheimnissen Hollywoods Ideen auf den Punkt bringen - HMS lädt zu offenem Workshop ein </a>