Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Afrikanische Filmtage 2006

20.11.2006 - (idw) Universität des Saarlandes

Kino jenseits von Europa und Hollywood:

1. bis 5. / 8. bis 10. Dezember 2006
im Kino Achteinhalb , Nauwieserstraße 19, Saarbrücken
Programm: http://www.afrikanische-filmtage.de

Bereits zum sechsten Mal finden vom 1. bis 5. Dezember und vom 8. bis 10. Dezember in Saarbrücken die Afrikanischen Filmtage statt. Die Filmtage sind ein gemeinsames Projekt des Lehrstuhls für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes und des Kinos 8 ½. Es werden sechs Filme afrikanischer Regisseure gezeigt, in Ergänzung zum Filmprogramm werden zwei Vorträge angeboten.

Zum Auftakt läuft am 1. Dezember der Film "Bamako" des aus Mali stammenden Regisseurs Abderrahmane Sissako. In einem Hof in Bamako sitzen Vertreter der afrikanischen Zivilgesellschaft in einem fiktiven Prozess über die internationalen Wirtschaftsorganisationen vor Gericht. Dieses international beachtete Kinofilmprojekt rückt so die Problematik der ungeheuren Schuldenlast, die die Entwicklung vieler afrikanischer Länder verhindert, in den Blickpunkt. Weitere Filme behandeln Themen wie Apartheid, ethnische Konflikte und Vertreibungen.

Zwei Vorträge runden das Filmprogramm ab. Am 2. Dezember wird Fanta Régina Nacro, Regisseurin des Films "La nuit de la vérité", ihren Film kommentieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Der Filmkritiker Olivier Barlet (Paris) wird am 8. Dezember zu dem Thema "Geschichte des afrikanischen Kinos anhand von Touki Bouki" referieren.

Alle Veranstaltungen finden im Saarbrücker Kino 8 ½, Nauwieserstraße 19, statt. Die Filme werden im Original, mit deutschen oder englischen Untertiteln, gezeigt.

Finanziell unterstützt werden die Afrikanischen Filmtage in diesem Jahr vom Kulturamt der Stadt Saarbrücken, der VHS Saarbrücken und der Saartoto GmbH.

Sie haben Fragen? Bitte wenden Sie sich an
Marc-André Schmachtel
Telefon: 0681- 36047 oder Tel: 0681/3908880
info@afrikanische-filmtage.de
info@kinoachteinhalb.de

Afrikanische Filmtage 2006

Terminübersicht:

Freitag, 01.12.2006,20.00 Uhr Kino 8 1/2
Film: "Bamako" (Mali/Frankreich 2006, Original mit Untertiteln)
Regie: Abderrahmane Sissako

Samstag, 02.12.2006,17.30 Uhr und 20.30 Uhr Kino 8 1/2
Film mit Vortrag der Regisseurin: "La nuit de la vérité"(Burkina Faso/Frankreich 2004, Original mit englischen Untertiteln)
Regie: Fanta Régina Nacro

19.30 Uhr Vortrag: Die Regisseurin wird ihren Film vorstellen, kommentieren und nach der Projektion zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

Sonntag, 03.12.2006,bis Dienstag, 05.12.2006 jeweils 20.00 Uhr Kino 8 1/2
Film: "Zulu Love Letter"(Südafrika, Frankreich/Deutschland 2004,Original mit deutschen Untertiteln)
Regie: Ramadan Suleman

Freitag, 08.12.2006,17.30 Uhr und 20.30 Uhr Kino 8 1/2
Film: "Touki-Bouki - die Reise der Hyäne"(Senegal 1973, Original mit deutschen Untertiteln)

Regie: Djibril Diop Mambéty

19.30 Uhr Vortrag:Olivier Barlet (Filmkritiker, Paris) spricht zum Thema "Geschichte des afrikanischen Kinos anhand von Touki Bouki"

Samstag, 09.12.2006, 20.00 Uhr Kino 8 1/2
Film: "La chambre noir"(Marokko 2004, Original mit englischen Untertiteln)Regie: Hassan Benjelloun

Sonntag, 10.12.2006,20.00 Uhr Kino 8 1/2
Film: "Conversations on a Sunday Afternoon"(Südafrika 2005, Original mit
englischen Untertiteln)
Regie: Khalo Matabane

Eintritt für die Filme: je 4,60 ¤, ermäßigt: 3,60 ¤

uniprotokolle > Nachrichten > Afrikanische Filmtage 2006
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128098/">Afrikanische Filmtage 2006 </a>