Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Digitale Spiele einmal anders betrachtet

21.11.2006 - (idw) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Das FIT der HTWK Leipzig veranstaltet die 14. Leipziger Informatik-Tage. Bereits zum 14. Mal finden in diesem Jahr die Leipziger Informatik-Tage statt. Das Forschungsinstitut für InformationsTechnologien Leipzig (FIT Leipzig), das der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK Leipzig) angegliedert ist, richtet diese Veranstaltung zusammen mit der Stadt Leipzig, der Universität Leipzig und dem Leipziger Informatik-Verbund aus. Das Thema der Informatik-Tage lautet diesmal "Digitale Spiele: Herausforderung und Chance". Partner in Vorbereitung und Durchführung sind außerdem die Games Convention (GC) und die GC Developer Conference. Unterstützt wird die Tagung außerdem durch IBM.

Auf der Games Convention konnte beobachtet werden, was gespielt und wie gespielt wird. Jetzt kommt es darauf an, was darüber gedacht und was daraus gemacht wird. Im Mittelpunkt stehen dabei die Technologie der Digitalen Spiele und die wissenschaftlichen Grundlagen sowie die Rolle, die sie in unserer Gesellschaft spielen. In Vorträgen und Diskussionen werden die Herausforderungen und Chancen Digitaler Spiele erörtert. Dabei geht es jedoch nicht nur um Netzwerk- und Sicherheitstechnologien oder Computergrafik, sondern auch um Pädagogik, Kognitionspsychologie, Marketing und Vertrieb. Die Tagung wendet sich an Wissenschaftler und Praktiker, die die Zukunft der Digitalen Spiele mitgestalten wollen: "Digitale Spiele stellen die Wissenschaft vor eine hochgradig interdisziplinäre Herausforderung, denn die Gebiete der Informatik werden dadurch mit vielen anderen Disziplinen verzahnt", erklärt Tagungsleiter Prof. Klaus P. Jantke.

Das wissenschaftliche Programm der Leipziger Informatik-Tage (LIT 2006) umfasst in diesen zwei Tagen zwei Hauptvorträge, 25 Fachvorträge, eine Podiumsdiskussion, Ausstellungen und Demos. Die Keynote der Tagung kommt von Andreas Neus, Media & Entertainment EMEA Lead, IBM Institut for Business Value in Amsterdam.

Die Tagungsgebühr beträgt 50 Euro, Angehörige der HTWK Leipzig und der Uni Leipzig erhalten eine Ermäßigung und für Studenten ist die Teilnahme kostenlos. Interessierte können sich auf der Internetseite

http://www.fitl.htwk-leipzig.de/T/lit06.html

anmelden. Dort ist auch das Tagungs-Programm hinterlegt. Die Teilnehmer erhalten
außerdem 2007 einen Tagungsband mit ausgewählten Beiträgen zur LIT 2006.

Dauer der Veranstaltung: 1. und 2. Dezember 2006
Freitag: 10 bis 18.15 Uhr; Samstag: 9 bis 15.15 Uhr.
Ort: Audimax im Geutebrück-Bau der HTWK Leipzig, Karl-Liebknecht-Str. 132

Nähere Informationen zur LIT 2006:
Prof. Dr. Wolfgang S. Wittig,
Fachbereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften
Telefon: 0341/3076-6492, Mail: wswg@imn.htwk-leipzig.de
Weitere Informationen: http://www.htwk-leipzig.de http://www.fitl.htwk-leipzig.de/T/lit06.html
uniprotokolle > Nachrichten > Digitale Spiele einmal anders betrachtet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128178/">Digitale Spiele einmal anders betrachtet </a>