Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Veränderung an der Spitze der TU Darmstadt

22.11.2006 - (idw) Technische Universität Darmstadt

Professor Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, seit 1995 Präsident der Technischen Universität Darmstadt, übernimmt zum 1. März 2007 den Vorstandsvorsitz des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Professor Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, seit 1995 Präsident der Technischen Universität Darmstadt, übernimmt zum 1. März 2007 den Vorstandsvorsitz des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Der Senat des DLR wählte den 52-jährigen Professor für Statik und Baudynamik am Mittwoch (22. November 2006) im Rahmen der DLR-Jahreshauptversammlung in Stuttgart zum Nachfolger von Prof. Dr.-Ing. Sigmar Wittig, der das Zentrum seit März 2002 leitet und mit dem Erreichen der Altersgrenze aus dem Amt scheidet. Wittig, der seit 2005 Vorsitzender des Rates der Europäischen Weltraumorganisation ESA ist, trägt die Ehrendoktorwürde der TU Darmstadt und ist Mitglied des Hochschulrates der TU Darmstadt.

"Ich freue mich auf die für einen Ingenieur höchst spannende Aufgabe, das Forschungszentrum der Bundesrepublik für Luft- und Raumfahrt, Energie und Verkehr sowie die deutsche Raumfahrtagentur leiten zu dürfen", sagte Wörner. "Da diese Themen auch den Kompetenzschwerpunkten der TU Darmstadt entsprechen, habe ich das Angebot der DLR gerne angenommen", unterstrich Wörner.

Der Bauingenieur hat die TU Darmstadt als bundesweit erste Universität in die Selbstständigkeit geführt. Ende 2004 gewährte der hessische Landtag einstimmig der TU Darmstadt per Gesetz den Status der Autonomie. "Die TU hat ihre Reife als selbstständige und eigenverantwortlich handelnde Universität in den letzten zwei Jahren souverän unter Beweis gestellt. Autonomie war für mich immer das wichtigste Ziel meiner Amtszeit. Deshalb ist mein Wechsel jetzt folgerichtig", sagte der Präsident.

"Wir bedauern den Weggang von Jan Wörner persönlich außerordentlich, gratulieren ihm aber herzlich zu der großartigen neuen Führungsaufgabe", äußerten der Kanzler der TU Darmstadt, Prof. Hanns Seidler, und die beiden Vize-Präsidenten, Prof. Johannes Buchmann und Prof. Reiner Anderl, in einer gemeinsamen Erklärung.

Das DLR betreibt Grundlagenforschung bis zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Es beschäftigt ca. 5.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, es unterhält 27 Institute bzw. Test- und Betriebseinrichtungen und ist an bundesweit an acht Standorten vertreten. Der Etat des DLR 450 Millionen Euro; davon sind etwa ein Drittel im Wettbewerb eingeworbene Drittmittel. Das vom DLR verwaltete deutsche Raumfahrtbudget beträgt insgesamt ca. 760 Millionen Euro.
Weitere Informationen: http://www.tu-darmstadt.de/aktuell - Lebenslauf, Fotos und Hintergründe
uniprotokolle > Nachrichten > Veränderung an der Spitze der TU Darmstadt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128263/">Veränderung an der Spitze der TU Darmstadt </a>