Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Bäckereitechnologen erhalten doppelte Auszeichnung

23.11.2006 - (idw) Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven

Backmedia zeichnet technische Neuheiten der Bäckereitechnologie des ttz Bremerhaven mit "iba-trophy" aus

Bereits zum dritten Mal verlieh Backmedia die iba-trophy für Innovationen im Bäckereihandwerk. Bei der Verleihung im Rahmen der IBA 2006 ("Weltmarkt des Backens") punkteten die ttz-Bäckereitechnologen unter der Leitung von Prof. Dr. Lösche gleich zweimal: Ausgezeichnet wurden der vom ttz Bremerhaven entwickelte Oxylator (Kneter mit Sauerstoffanreicherung) für die Firma Kemper und ein neues Befeuchtungssystem (Kühlung mit Mikrobefeuchtung) für die Firma Ungermann. Das Team der Bremerhavener Bäckerei- und Getreidetechnologie zieht ebenso wie die Veranstalter der IBA 2006 ein durchweg positives Resümee der diesjährigen Münchner Backwaren Messe. Bremerhaven, November 2006. Mit 76.000 Besuchern aus 127 Staaten war die IBA erfolgreich. Die Veranstalter verzeichneten einen Anstieg der Besucher- und Ausstellerzahlen. "Wir sind immer noch dabei, die Anfragen, die wir auf der IBA erhielten, zu beantworten. Wir freuen uns über viele neue Kundenkontakte und positives Feedback auf unsere Workshops und Vorträge im Rahmen der Messe", erklärt Irene Minguez Pablos, Leiterin der Arbeitsgruppe Bäckerei- und Getreidetechnologie am ttz Bremerhaven. Auch ein bisschen stolz dürfen die Wissenschaftler sein: gleich zwei Auszeichnungen, die iba-trophy von Backmedia, erhielten sie für innovative Technologien, die gemeinsam mit den Firmen Kemper und Ungermann entwickelt wurden.

Kneter mit Sauerstoffanreicherung

Bei dem sogenannten Oxylator, dessen Prototyp der Firma Kemper auf dem Stand der ttz-Bäckereitechnologie auf der IBA zu sehen war, handelt es sich um ein neuartiges Knetverfahren. Hierbei wird mit Sauerstoff angereichertes Schüttwasser in den Teig eingebracht. Das neue Verfahren arbeitet mit der sogenannten Wasservernebelung: Das gesamte Schüttwasser wird während der Mischphase über Mikrodüsen und unter Druck in den Kessel gesprüht. So wird eine Verbesserung des Gebäckvolumens bei gleichzeitiger Verringerung des Backmitteleinsatzes erreicht. "Inzwischen haben wir die Erprobungsphase abgeschlossen und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Technologie ist in der Anwendung erfolgreich", erläutert Christian Creutz, Projektleiter der Sauerstoffknetung am ttz Bremerhaven. Der Kneter ist nun marktreif und ab nächstem Jahr bei der Firma Kemper erhältlich.

Kühlung mit Mikrobefeuchtung

In Teamarbeit mit der Firma Ungermann, entwickelte Markus Füchsel vom ttz Bremerhaven eine Kühlung mit neuartiger Befeuchtungstechnologie. Bisher wurde Feuchtigkeit in Kühlanlagen hauptsächlich durch Verdampfung erzeugt. Bei dem neuen System werden keimfreie Wassertropfen mittels Ultraschall als temperiertes Aerosol* aus Mikrotropfen in den Warenraum eingebracht. Diese Tropfen sind so klein, dass sie sich nicht als Reif an der Anlage oder den Teiglingen niederschlagen, sondern direkt in die Poren des Teiglings eindringen können. Insgesamt wird so die Temperaturübertragung, Haltbarkeit und Hygiene verbessert bei gleichzeitiger Energieeinsparung. Bereits jetzt ist die neue Kühlungstechnik auf dem Markt erhältlich.

"Die Entwicklung neuer Technologien in enger Kooperation mit kleinen und mittleren Unternehmen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Wir freuen uns so die Innovationskraft des Mittelstandes stärken zu können," erklärt Werner Mlodzianowski, Geschäftsführer des ttz Bremerhaven.

*Gemisch aus flüssigen Schwebeteilchen und Luft

Das Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Team ausgewiesener Experten in den Bereichen Lebensmitteltechnologie und Bioverfahrenstechnik, Analytik sowie Wasser-, Energie- und Landschaftsmanagement.

Mit dem EIBT (European Institute of Baking Technology) werden die nationalen und internationalen Aktivitäten des ttz Bremerhaven auf dem Gebiet der Bäckerei- und Getreidetechnologie zusammengefasst. Das Angebot des EIBT beinhaltet die spezifische Betreuung von Unternehmen aus der Backbranche und deren Umfeld, Industrie wie Handwerk: angefangen bei der innovativen Produktidee über die praktische Umsetzung bis zur Marktreife des Produkts.


Kontakt:
Anke Janssen,
ttz Bremerhaven, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 0471 / 4832-121/-124,
Email: ajanssen@ttz-bremerhaven.de
Weitere Informationen: http://www.ttz-bremerhaven.de http://www.iba.de http://www.emil-kemper.de http://www.ungermann.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bäckereitechnologen erhalten doppelte Auszeichnung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128335/">Bäckereitechnologen erhalten doppelte Auszeichnung </a>