Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Einfache Kostenkalkulation für das 3D-Laserschneiden

24.11.2006 - (idw) Laser Zentrum Hannover e.V.

Mit Hilfe vom Software "ICACOST" ist eine schnelle Kostenkalkulation für das 3D-Laserstrahlschneiden möglich. Damit können die Fertigungskosten beliebiger Werkstücke, die mit diesem Konturschnittverfahren bearbeitet werden sollen, ermittelt werden. Dieses Ergebnis eines EU-Forschungsprojektes konnte unter der Leitung des Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) erzielt werden.
Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen gedacht, ist die Kostenkalkulation für eine Angebotserstellung basierend auf dieser Software einfacher und kostengünstiger. Da bekanntlich nicht alle Angebote in einen Auftrag enden, kann ICACOST eine erhebliche Unterstützung für Betriebe im Bereich des Laserstrahlschneidens bieten.
Hierfür wird zuerst die Werkstückgeometrie auf einen Satz charakteristischer Kennzahlen übertragen. Darin sind alle Geometrieinformationen des geplanten Laserschnitts enthalten. Durch Verknüpfung dieser Kennzahlen mit den spezifischen Maschinenparametern - zum Beispiel Laserleistung, Geschwindigkeiten der Achsen etc. - kann die gesamte Bearbeitungszeit je Werkstück schnell berechnet werden.
Zudem enthalten die Kennzahlen weitere fertigungsrelevante Informationen bezüglich der Machbarkeitsprüfung und Werkstattplanung. Es können beispielsweise die Aufwände zur Handhabung der Werkstücke, der NC-Code Erstellung und der Bauteilhaltevorrichtungskonstruktion abgeschätzt werden.
Ein werkstückspezifischer Preis für den Fertigungsauftrag entsteht durch die Verbindung der Fertigungszeiten mit den firmenspezifischen Gemeinkosten. Nach Abschluss der Kostenkalkulation kann das aktuelle Angebot mit ähnlichen, bereits nachkalkulierten Aufträgen in einer Datenbank verglichen werden, um eine Plausibilitätskontrolle durchzuführen.
Das durch die Europäische Union finanziell geförderte Forschungsprojekt, wurde mit Partnern aus Deutschland, Italien, Spanien und der Tschechischen Republik gemeinsam bearbeitet. Die ICACOST - Software ist bei MARS Lasertechnik GmbH (www.mars-lasertechnik.de) als Prototyp erhältlich.
Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
http://www.lzh.de

Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine durch Mittel des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf dem Gebiet der Lasertechnik.

Auf www.lzh.de unter "Presse" finden Sie alle Pressemitteilungen aus dem LZH. Die Texte sind mit Datum und Kurztitel gekennzeichnet. Manche Texte haben auch Bilder zum Downloaden, ebenfalls mit Datum und Kurztitel gekennzeichnet.

Zu diesem Artikel gibt es ein Bild.

uniprotokolle > Nachrichten > Einfache Kostenkalkulation für das 3D-Laserschneiden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128422/">Einfache Kostenkalkulation für das 3D-Laserschneiden </a>