Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Für körperlich-kommunikative Kompetenz

24.11.2006 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Einen Workshop "Körperwahrnehmung als kreatives Potenzial in Konfliktbearbeitung und Mediation" gibt es am 26./27. Januar 2007 an der Fachhochschule Erfurt. Veranstalter ist das Zentrum für Weiterbildung in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Sozialwesen und der Forschungs- und Praxisstelle Mediation.
Im Mittelpunkt des Workshops stehen Körperwahrnehmung und Körperausdruck: 80% der interaktiven Informationen werden nonverbal und meist unbewusst gemacht. Das Bewusstmachen und die Weiterbildung zur körperlich-kommunikativen Kompetenz führt zu einer Steigerung der Professionalität in Konfliktbearbeitung und Mediation. Der Workshop ver-setzt KonfliktbearbeiterInnen und MediatorInnen in die Lage, mit mehr Kenntnissen und (Selbst-) Erfahrungen im Bereich Körperwahrnehmung und Körperausdruck besser auf das Geschehen einzuwirken.
Der Workshop unter inhaltlicher Verantwortung von Prof. Dr. Eckart Riehle und durchgeführt von Karl-Heinz Schubert versteht sich als Forschungswerkstatt. Es werden keine fertigen schematischen Lösungen oder fixe Techniken angeboten, sondern in vielseitigen übenden Prozessen von Selbst- und Fremderfahrung soll der (eigene und fremde) Körper im Mittelpunkt stehen, bewegt und erfahren werden. So erhalten die TeilnehmerInnen ein eigenes Grundgerüst und Handwerkszeug, um in ihrer Praxis angemessene und hilfreiche körperliche Interventionen entwickeln können. Sie erfahren, dass die Interpretation körpersprachlicher Signale durch die eigene Subjektivität, die Individualität des Gegenübers sowie dem jeweiligen Kontext geprägt wird und die Körpersprache gleichzeitig Rückschlüsse auf die innere Haltung möglich macht. Genaues Beobachten nonverbaler Signale, Interpretation der Beobachtung hin zu einer These und hieraus die Entwicklung einer Intervention nach innen und/oder außen werden praktisch geübt.
Die Teilnahme am Workshop ist kostenpflichtig. Anmeldungen sind noch bis 15. Dezember möglich. Kontakt: Dipl.-Päd. Susanne Stribrny, M.A., Tel. 0361-6700-622; weiterbildung@fh-erfurt.de, www.fh-erfurt.de/weiterbildung

uniprotokolle > Nachrichten > Für körperlich-kommunikative Kompetenz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128435/">Für körperlich-kommunikative Kompetenz </a>