Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Das Zentrum Moderner Orient in Berlin ist offiziell "Ausgewählter Ort 2007"

07.12.2006 - (idw) Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V. (GWZ)

Das Zentrum Moderner Orient (ZMO) wurde zu einem 'Ort der Ideen 2007' gewählt. Aus rund 1500 Einsendungen wählte eine prominente Jury 365 Sieger aus. An jedem Tag des Jahres 2007 wird jeweils einer dieser Orte offiziell ausgezeichnet und präsentiert sich mit einer Veranstaltung der Öffentlichkeit. Das ZMO stellt seine Arbeit am 19. April 2007. Das Zentrum Moderner Orient unter Leitung der Nahost-Historikerin Prof. Ulrike Freitag ist das einzige Institut in Deutschland, das sich interdisziplinär und in historisch-vergleichender Perspektive mit dem Nahen Osten, Afrika, Süd- und Südostasien beschäftigt. Die Besonderheit des ZMO besteht u.a. im breiten geografischen Zugang, der nicht nur, wie sonst üblich, die arabische Welt, sondern islamisch geprägte Gesellschaften von Mauretanien bis Indonesien, umfasst. So fallen Beziehungen ins Auge, die bei einem allein regionalen Zugang außer Acht gelassen werden. Dies können historische Verbindungen sein, wie europäische Wanderarbeiter in osmanischen Hafenstädten oder arabische Kriegsgefangene in Deutschland, aber auch aktuellere Zusammenhänge, wie transnationale Netzwerke junger Koranschüler oder die Rezeption philosophischer Diskurse.

Die Forschungsergebnisse am ZMO bieten die nötige Tiefenschärfe für das Verständnis aktueller Problemstellungen. In den Zeiten eines immer schwierigeren Dialogs mit der muslimisch geprägten Welt sieht sich das ZMO in der Pflicht, Forschungsergebnisse nicht nur für Wissenschaftler, sondern auch für die interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die Erforschung außereuropäischer Kultur und (Zeit-)Geschichte am ZMO leistet einen einmaligen Beitrag zur internationalen Debatte um Globalisierung.
Das ZMO sitzt in dem von Hermann Muthesius entworfenen Mittelhof in Berlin-Nikolassee. Am 19. April 2007 stellt das ZMO seine Arbeit in diesen Räumlichkeiten vor. Weitere Informationen und Interviewanfragen bitte an sonja.hegasy@rz.hu-berlin.de
Vorschau
Am Donnerstag, den 14. Dezember 2006 (18 Uhr) spricht Dr. Bettina Dennerlein am ZMO (Kirchweg 33, 14129 Berlin) über 'Erinnerungspolitik in der arabischen Welt: Zwischen verordnetem Schlussstrich, kollektiver Erinnerung und nationaler Selbstvergewisserung'

Der Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" ist eine gemeinsame Initiative der Bundesregierung und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler.
Weitere Informationen: http://www.zmo.de Zentrum Moderner Orient http://www.zmo.de/veranstaltungen/2006/Einladung%20B_Dennerlein.pdf Einladung Vortrag B. Dennerlein http://www.zmo.de/muslime_in_europa/index.html ZMO-Verbundprojekt 'Muslime in Europa' http://www.land-der-ideen.de Deutschland - Land der Ideen
uniprotokolle > Nachrichten > Das Zentrum Moderner Orient in Berlin ist offiziell "Ausgewählter Ort 2007"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129175/">Das Zentrum Moderner Orient in Berlin ist offiziell "Ausgewählter Ort 2007" </a>