Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Historisches Lexikon Bayerns online

07.12.2006 - (idw) Bayerische Akademie der Wissenschaften

Das Online-Lexikon für bayerische Geschichte wird am 11. Dezember 2006, 18.30 Uhr, in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften der Öffentlichkeit vorgestellt. Das erste wissenschaftliche Sachlexikon zur bayerischen Geschichte präsentiert bereits 330 Artikel online. Es ist frei zugänglich http://www.historisches-lexikon-bayerns.de, wird laufend ausgebaut und bietet komfortable Möglichkeiten, wissenschaftlich fundierte, verlässliche Informationen über die Kultur und Geschichte des Freistaats zu recherchieren. Bei den Artikeln handelt es sich um namentlich gekennzeichnete Originalbeiträge von Experten aus dem In- und Ausland.

Erster thematischer Schwerpunkt ist die Weimarer Republik, zugleich entstehen bereits epochenübergreifende Artikel. Das inhaltliche Spektrum reicht von der politischen Geschichte über Recht, Wirtschaft, Religion, Alltag, Technik und Militär bis hin zu Kunst und Literatur. Welche literarische Bedeutung hat Oskar Maria Grafs "Wir sind Gefangene" von 1927? Wie reagierte die zeitgenössische Presse auf das "Braune Haus"? Welche Nobelpreisträger wirkten vor Theodor W. Hänsch in Bayern? Auf diese Fragen gibt das Lexikon ebenso zuverlässige Antworten wie über parlamentarische Untersuchungsausschüsse in Bayern, das von Erika Mann gegründete Kabarett "Die Pfeffermühle" oder die Entstehung der Naturschutzbewegung.

Sämtliche Beiträge bieten als Erstinformation eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Fakten. Daran schließt sich ein ausführlicher Artikel an. Links zu inhaltlich verwandten Themen innerhalb des Lexikons erschließen die historische Komplexität und Vernetzung einzelner Begriffe. Ein zusätzlicher Service sind digitalisierte zentrale Quellen, Fotos, Karten oder Tondokumente, Literatur- und Quellenhinweise sowie Verweise zu einschlägigen Internetlinks. Der Benutzer kann über eine Volltextsuche recherchieren.

Das Projekt der Bayerischen Staatsbibliothek, der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Konferenz der Landeshistoriker an den bayerischen Universitäten wird im Rahmen des kulturwissenschaftlichen Informationsportals Bayerische Landesbibliothek Online (BLO) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst finanziert. Die Fachredaktion (Dr. Ellen Latzin und Florian Sepp M.A.) und der Beirat des Lexikons wachen über die Einhaltung der wissenschaftlichen Standards. Als nächster Schritt wird das neu entwickelte begriffliche und technische Instrumentarium 2007 auf die Epoche des Spätmittelalters ausgedehnt.

Das Historische Lexikon Bayerns wird am 11. Dezember 2006 um 18.30 Uhr, im Rahmen der alljährlichen Buchpräsentation der Kommission für bayerische Landesgeschichte durch Prof. Dr. Ferdinand Kramer öffentlich vorgestellt (Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11).
Weitere Informationen: http://www.historisches-lexikon-bayerns.de Weitere Informationen
uniprotokolle > Nachrichten > Historisches Lexikon Bayerns online
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129194/">Historisches Lexikon Bayerns online </a>