Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

ZEI erstellt Diskussionsleitfaden für die Bundesregierung

11.12.2006 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

"50 Argumente für Europa" - so lautet der Titel eines Diskussionsleitfadens der deutschen Bundesregierung zur Ratspräsidentschaft Deutschlands im ersten Halbjahr 2007. Der Leitfaden wurde vom Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) an der Universität Bonn erarbeitet. Er zeigt auf, wie der Bürger von der Europäischen Union profitiert. Ein Team von ZEI-Mitarbeitern unter der Leitung von Professor Dr. Christian Koenig und Dr. Cordula Janowski hat die Texte erstellt. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat den Leitfaden kürzlich in Berlin vorgestellt. Die Broschüre sei der zentrale Informationstext der Bundesregierung zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft, betonte Merkel in Anwesenheit von Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier.

ZEI-Direktor Professor Dr. Ludger Kühnhardt ermunterte die Bundesregierung bei dieser Gelegenheit, die Chancen der EU verstärkt in den Vordergrund zu stellen. "Man darf nicht immer nur über die Grenzen der europäischen Einigung diskutieren, will man die junge Generation für diese Idee mobilisieren", sagte er. Kühnhardt regte die Schaffung eines europäischen Zivildienstes an, um das transnationale europäische Bürgerschaftsverständnis und den Charakter der EU als Wertegemeinschaft mit Leben zu erfüllen.

Der Diskussionsleitfaden "50 Argumente für Europa" ist über das Auswärtige Amt in Berlin zu beziehen.

Kontakt:
Martin Zimmek
Zentrum für Europäische Integrationsforschung der Uni Bonn
Telefon: 0228/73-1766
E-Mail: mzimmek@uni-bonn.de

uniprotokolle > Nachrichten > ZEI erstellt Diskussionsleitfaden für die Bundesregierung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129302/">ZEI erstellt Diskussionsleitfaden für die Bundesregierung </a>