Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Von Medien, Geld und "Gott und der Welt": RUBIN Global Change läutet das Jahr der Geisteswissenschaften ein

11.12.2006 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Wie wirkt sich die Globalisierung auf Bildung, Sprache, Literatur oder die Religionen aus? Geht mit dem Globalen Wandel auch ein Wertewandel einher? Die "Global-Change-Forschung" nimmt einen breiten Raum ein an der Ruhr-Universität und in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften formiert sie sich zum Forschungsprofil. Pünktlich zum Wissenschaftsjahr 2007 der Geisteswissenschaften - ausgerufen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - gibt das Wissenschaftsmagazin RUBIN einen Einblick in diesen Forschungsbereich und spannt den Bogen von der Migrations- und Entwicklungsforschung über das Friedenssicherungs- und Humanitäre Völkerrecht bis hin zu Transformation der Religion sowie globaler Filmkultur und Literatur. Bochum, 11.12.2006
Nr. 418

Von Medien, Geld und "Gott und der Welt"
"Global-Change-Forschung" als Forschungsprofil
RUBIN läutet Jahr der Geisteswissenschaften 2007 ein

Wie wirkt sich die Globalisierung auf Bildung, Sprache, Literatur oder die Religionen aus? Geht mit dem Globalen Wandel auch ein Wertewandel einher? Die "Global-Change-Forschung" nimmt einen breiten Raum ein an der Ruhr-Universität und in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften formiert sie sich zum Forschungsprofil. Pünktlich zum Wissenschaftsjahr 2007 der Geisteswissenschaften - ausgerufen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - gibt das Wissenschaftsmagazin RUBIN einen Einblick in diesen Forschungsbereich und spannt den Bogen von der Migrations- und Entwicklungsforschung über das Friedenssicherungs- und Humanitäre Völkerrecht bis hin zu Transformation der Religion sowie globaler Filmkultur und Literatur.

RUBIN im Internet

Alle Beiträge finden Sie im Internet unter http://www.rub.de/rubin

RUBIN "Globaler Wandel" mit zehn Themen

In der Sonderausgabe RUBIN Globaler Wandel finden Sie folgende Themen: Transnationalism im Film: Von wegen "kalter Kaffee"; Von den Anstrengungen des staatlichen Gewaltmonopols: Recht und Gewalt; Katholizismus von außen betrachtet: Hinter dem europäischen Horizont; Geschlechtergleichheit und Globalisierung: "Frauenfrühling" oder modernisierte Ungleichheit?; Globaler Wandel und das Entstehen transnationaler Migration: Zwischen den Welten zu Hause; Die Rolle der Medien im "Globalen Anti-Terror-Krieg": Verändern die Medien das Völkerrecht?; Literatur und Vielsprachigkeit: Die Heimat ist die Fremde; Globalisierung der Finanzmärkte: Wer liest schon die Bilanzen?; "Lokale Agenda 21" im Nord-Süd- und Ost-West-Vergleich: Weg frei fürs Ehrenamt; Die Gelehrtennetzwerke des Murtada al-Zabidi: "Global Player" des 18. Jahrhunderts.

Global-Change-Forschung formiert sich

Aus fünf Themenfeldern heraus formiert sich ein neues Forschungsprofil der Ruhr-Universität - die Global-Change-Forschung in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: Dialektik von Religion und Säkularisierung in der modernen Welt (1), Universalisierung und Partikularisierung. Konstruktion semantischer Räume in kulturellen Umbruchphasen (2), Krisenbewältigung und Zukunftssicherung im globalen Wandel (3), Governance als Gestaltung von Globalisierungsfolgen in Unternehmen und Märkten (4), Soziokulturelle Konstruktion von Gesundheit/Krankheit und ihr ökonomisches und technisches Umfeld im globalen Wandel (5). In der durch die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder soeben bewilligten "Ruhr-University Research School" finden sich vier geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Themenschwerpunkte, zudem hat die Ruhr-Universität in der zweiten Runde der Exzellenzinitiative einen Exzellenzcluster zur "Global-Change-Forschung" ins Rennen geschickt. Zu diesem Forschungsbereich wurden inzwischen neben der bereits 2005 eingerichteten DFG-Forschergruppe "Transformation der Religion in der Moderne" eine weitere Forschergruppe und ein Graduiertenkolleg beantragt.

2007 erstmals im Zeichen der Geisteswissenschaften

Das Jahr der Geisteswissenschaften ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und "Wissenschaft im Dialog" und wird mit vielfältigen Partnern aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft durchgeführt. Zum ersten Mal in der Reihe der Wissenschaftsjahre steht keine naturwissenschaftliche Disziplin im Mittelpunkt, sondern die Vielfalt der geisteswissenschaftlichen Fächer, Themen und Methoden. Unter dem Motto "Geisteswissenschaften - ABC der Menschheit" sind vielfältige Aktivitäten insbesondere auch an Schulen und Universitäten geplant (http://www.abc-der-menschheit.de).


Weitere Informationen

Pressestelle der Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-22830. RUBIN "Globaler Wandel" ist für 5 Euro in der Pressestelle der Ruhr-Universität erhältlich und steht im Internet unter http://www.rub.de/rubin.
Weitere Informationen: http://www.rub.de/rubin http://www.abc-der-menschheit.de
uniprotokolle > Nachrichten > Von Medien, Geld und "Gott und der Welt": RUBIN Global Change läutet das Jahr der Geisteswissenschaften ein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129305/">Von Medien, Geld und "Gott und der Welt": RUBIN Global Change läutet das Jahr der Geisteswissenschaften ein </a>