Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Universität Greifswald zieht Bilanz

12.12.2006 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Jahresbericht 2005/06 als Informationsbroschüre erschienen

Kompakt und auf 50 Seiten zusammengefasst legt die Universität Greifswald ihren zweiten Jahresbericht für die Jahre 2005/06 in publizierter Form vor. Der illustrierte und in Broschürenform veröffentlichte Bericht ermöglicht einen Überblick über Leistungen und Höhepunkte des akademischen Lebens an der Universität Greifswald. Forschungs- und Ausbildungsschwerpunkte sowie die fachliche Struktur der einzelnen Fakultäten werden vorgestellt und die wichtigsten Entwicklungen in Forschung und Lehre aufgezeigt. Der Jahresbericht 2005/06 erscheint in einer Auflage von 1.000 Exemplaren und kann kostenfrei über die Pressestelle der Universität Greifswald bezogen werden (siehe Kontakt). In bebilderten Texten und anhand zahlreicher Graphiken und Tabellen werden die wissenschaftlichen Leistungen, das studentische Profil sowie Wissenswertes rund um die Alma Mater kurz und bündig portraitiert. So konnten im vergangenen Jahr 21 Millionen Euro aus Drittmitteln eingeworben werden. Seit Beginn der neunziger Jahre wurde die Anzahl der Studierenden von fast 11.000 nahezu verdreifacht. Die Hälfte der Studierenden, die im Wintersemester 2005/06 immatrikuliert wurden, stammt aus den anderen Bundesländern und dem Ausland.

Mit Festlegung auf die Arbeitsschwerpunkte Lebenswissenschaften, Physik und Geowissenschaften, Kulturelle Interaktion mit Schwerpunkt Nord- und Ost-Europa sowie Staat und Wirtschaft wurde ein breit vernetztes Fächerspektrum in den fünf Fakultäten geschaffen, das die gegenwärtige und zukünftige Ausrichtung der Universität in Forschung und Lehre prägt. Das gewandelte Erscheinungsbild der traditionsreichen Hochschule wurde bereits Ende 2005 im komplett überarbeiteten Internetauftritt deutlich.

Die Universitätsbroschüre enthält zudem neben allgemeinen Angaben eine Chronik, spezielle Informationen zum Studienangebot, zu den zentralen Einrichtungen der Hochschule sowie über die Frauenförderung und den Hochschulsport.

Universität Greifswald
Pressestelle der Universität Greifswald
Sabine Köditz
Domstraße 11, Eingang 1, 17487 Greifswald
T +49 3834 86-11 50
F +49 3834 86-11 51
E pressestelle@uni-greifswald.de
http://www.uni-greifswald.de/informieren/pressestelle.html
http://www.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Universität Greifswald zieht Bilanz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129381/">Universität Greifswald zieht Bilanz </a>