Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Vorweihnachtliche Bescherung für zwei Bayreuther Ökonomie-Lehrstühle

14.12.2006 - (idw) Universität Bayreuth

Je 2.500 ¤ haben zwei Bayreuther Ökonomie-Lehrstühle als Spende von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Oberfranken erhalten. Die Spendenmittel, die aus dem Zweckertrag des VR Gewinnsparvereins stammen, sollen für ein Stipendium zum Studium in Neuseeland und für ein geplantes Doktorandenseminar eingesetzt werden. Die Volks- und Raiffeisenbanken wollen mit ihrem Spendenfüllhorn einen Beitrag zur Heranbildung von Führungskräften in der Region leisten. Bayreuth (UBT). Vorweihnachtliche Bescherung für zwei Bayreuther Ökonomie-Lehrstühle: Gestern nämlich packte der Genossenschaftsverband e.V. die Spende der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Oberfranken aus seinem Gabensack. Und die bescherte den beiden Lehrstühlen von Professor Dr. Dr. h.c. Peter Oberender (Volkswirtschaftslehre IV/ Wirtschaftstheorie) und Professor Dr. Klaus Schäfer (Betriebeswirtschaftslehre I/ Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre) jeweils 2.500 Euro. Die Volks- und Raiffeisenbanken wollen mit ihrem Spendenfüllhorn einen Beitrag zur Heranbildung von Führungskräften in der Region leisten. Die Spende stammt aus dem Zweckertrag des VR-Gewinnsparvereins e.V..
Die Spendenmittel für die Volkswirte soll schon traditionell für ein Stipendium zum Studium in Neuseeland eingesetzt werden. Dazu habe es in diesem Jahr insgesamt 24 Bewerbungen gegeben, ließ Dr. Jürgen Zerth als Mitarbeiter Professor Oberenders wissen. Und Professor Schäfer will die Spendenmittel für ein für den Herbst 2007 geplantes Doktorandenseminar verwenden.
Doch neben den Spenden hatten Manfred Nüssel als Bezirkspräsident des Genossenschaftsverbandes Bayern, Direktor Klaus Seemann als Vorsitzender des Genossenschafts-Kreisverbandes Bayreuth-Wunsiedel und Regionaldirektor Friedrich Blaser noch weitere Gaben parat: Themen für Diplomarbeiten und Möglichkeiten zu Praktika. Dieses lobte Vizepräsident Professor Dr. Franz Bosbach besonders, weil die Praxisnähe ein immer wichtiger werdender Bestandteil in vielen Studiengängen werde.
Schließlich warteten die Vertreter des Genossenschaftsgedankens noch mit einer besonderen Überraschung: Am 11. Januar 2007 wird der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken, Dr. Christopher Pleister, im Rahmen der Bayreuther FIBA-Kolloquien über das Thema "Dezentrales Unternehmertum im Bankgeschäft" sprechen (12 Uhr c.t., Hörsaal H 21, Gebäude.

uniprotokolle > Nachrichten > Vorweihnachtliche Bescherung für zwei Bayreuther Ökonomie-Lehrstühle
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129507/">Vorweihnachtliche Bescherung für zwei Bayreuther Ökonomie-Lehrstühle </a>