Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. November 2019 

Die Kinder- und Jugendliteratur der DDR: erstmals in einem wissenschaftlich-kritischen Gesamtüberblick

14.12.2006 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Kinder- und Jugendbücher aus der DDR kommen wieder auf den Markt und finden ihre begeisterten Kritiker. So brachte der Verlag Faber und Faber Leipzig Anfang Dezember eine Reihe von zwölf ostdeutschen Kinderbuchklassikern heraus. Für die wissenschaftliche Einordnung solcher Texte fehlte aber bislang eine systematische zusammenfassende Untersuchung. Mit dem "Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. SBZ/DDR" liegt sie jetzt vor. Das Handbuch ist Ergebnis des Forschungsprojektes "Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur in der SBZ und DDR 1945 bis 1990", das unter der Leitung von Prof. Dr. Rüdiger Steinlein an der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt wurde. Kinder- und Jugendbücher aus der DDR kommen wieder auf den Markt und finden ihre begeisterten Kritiker. So brachte der Verlag Faber und Faber Leipzig Anfang Dezember eine Reihe von zwölf ostdeutschen Kinderbuchklassikern heraus.

Für die wissenschaftliche Einordnung solcher Texte fehlte aber bislang eine systematische zusammenfassende Untersuchung. Mit dem "Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. SBZ/DDR" liegt sie jetzt vor.

Das Nachschlagewerk zeigt, welch Vielfalt, welch ästhetische Muster, aber auch welch ambivalente und repressive Erziehungsabsichten die Kinder- und Jugendliteratur des SED-Staates transportierte, indem es die Quellen und die neuesten Forschungsergebnisse zur DDR erschließt.

In seiner Einführung beschreibt das Lexikon, unter welchen Bedingungen die ostdeutschen Kinder- und Jugendbücher produziert, vermittelt und rezipiert wurden.
Der Hauptteil stellt die einzelnen Genres vor, skizziert ihre Entwicklung über 45 Jahre hinweg? sie umspannen Geschichten mit Gegenwartsstoffen, Abenteuerliteratur, Phantastik bis hin zur Heftchenliteratur? und interpretiert zentrale Werke in ihrem politischen, kulturellen und sozialen Kontext.
Eine Bibliographie rundet das Handbuch ab. Sie gibt Auskunft zu Leben und Werk der wichtigsten Schriftsteller, deutet 800 repräsentative Kinder- und Jugendbücher und ordnet diese in die Gattungsgeschichte ein.

Das Handbuch ist Ergebnis des Forschungsprojektes "Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur in der SBZ und DDR 1945 bis 1990", das unter der Leitung von Prof. Dr. Rüdiger Steinlein an der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt wurde.

Rüdiger Steinlein/Heidi Strobel/Thomas Kramer (Hrsg.): Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. SBZ/DDR. Von 1945 bis 1990. Verlag J.B. Metzler 2006.

uniprotokolle > Nachrichten > Die Kinder- und Jugendliteratur der DDR: erstmals in einem wissenschaftlich-kritischen Gesamtüberblick
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129530/">Die Kinder- und Jugendliteratur der DDR: erstmals in einem wissenschaftlich-kritischen Gesamtüberblick </a>