Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Technische Fachhochschule Wildau fördert Interesse und Begabung Jugendlicher für Natur- und Ingenieurwissenschaften

15.12.2006 - (idw) Technische Fachhochschule Wildau

Kooperationsvereinbarung mit dem Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Königs Wusterhausen unterzeichnet Die Technische Fachhochschule Wildau sieht es schon seit Jahren als eine ihrer wichtigsten gesellschaftliche Aufgaben an, junge Menschen für naturwissenschaftliche und ingenieurtechnische Berufe zu begeistern. Dazu arbeitet sie erfolgreich im Rahmen von bilateralen Kooperationsvereinbarungen mit Schulen der Region am südöstlichen Stadtrand von Berlin zusammen.

Am 13. Dezember 2006 wurde eine weitere Kooperationsvereinbarung - mit dem Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Königs Wusterhausen - unterzeichnet. Die Schule entwickelt derzeit ein offenes Ganztagsangebot für die Jahrgangstufen 7 bis 10 (Sekundarstufe I) mit einer breiten Palette von Arbeitsgemeinschaften und Projekten.

In diesem Rahmen wollen die Kooperationspartner den Schülerinnen und Schülern Vorkenntnisse für ein wissenschaftliches Studium vermitteln. Mitarbeiter oder Studenten der TFH Wildau werden bei Facharbeiten mit naturwissenschaftlichen Themen im Rahmen der Jahrgangsstufe 9 oder bei Prüfungsvorbereitungen in der Jahrgangsstufe 10 Unterstützung geben.

Die Partner wollen zudem Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I für die Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben gewinnen und sie bei der Vorbereitung solcher Leistungswettstreite durch konkrete Projekte fördern. Darüber hinaus erhalten die Gymnasiasten die Möglichkeit, Labore und Geräte an der TFH Wildau für experimentelle Übungen zu nutzen. Auf diese Weise soll auch eine dauerhafte Arbeitsgemeinschaft für naturwissenschaftlich Interessierte bzw. Begabte an der Hochschule etabliert werden.

Das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium wird die TFH-Mitarbeiter oder -Studenten, die sich an der Umsetzung der Kooperation beteiligen, in die Evaluation und Fortschreibung seines Ganztagskonzeptes einbeziehen. Darüber hinaus unterstützt das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium mit der schuleigenen Instrumentalgruppe und dem Schulchor kulturelle Veranstaltungen der TFH Wildau.

Prof. Dr. Dr. h. c. László Ungvári
Präsident der Technischen Fachhochschule Wildau

Gerd Bandelow
Schulleiter des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Königs Wusterhausen

Ansprechpartner für die Presse:
Bernd Schlütter, MediaService
Tel. 03 33 97/7 30 10, Fax 03 33 97/7 31 51
E-Mail Bernd.Schluetter@t-online.de

uniprotokolle > Nachrichten > Technische Fachhochschule Wildau fördert Interesse und Begabung Jugendlicher für Natur- und Ingenieurwissenschaften
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129572/">Technische Fachhochschule Wildau fördert Interesse und Begabung Jugendlicher für Natur- und Ingenieurwissenschaften </a>