Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Tabletten statt Spritzen: MHH-Hautklinik sucht Probanden mit Gräserpollenallergie

19.12.2006 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Klinische Studie untersucht neue Immuntherapie in Tablettenform Der Funktionsbereich Allergologie und Umweltmedizin der Hautklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sucht Patienten mit Gräserpollenallergie. In einer klinischen Studie wird eine neue Immuntherapie in Tablettenform statt der bisher üblichen Spritzenbehandlung untersucht. Die Studie wird ab Januar 2007 in der Hautklinik Linden, Ricklinger Straße 5, 30449 Hannover, durchgeführt.

Die geplante Therapiedauer beträgt vier Jahre. Die Studienteilnehmer sollten im Alter zwischen 18 und 50 Jahren sein. Ausgeschlossen sind Personen mit schweren Grunderkrankungen wie zum Beispiel schwerer Bluthochdruck.

Interessenten melden sich bitte:

· montags oder mittwochs, zwischen 12 und 13 Uhr,
· donnerstags, zwischen 15 und 16 Uhr,
· freitags, zwischen 14 und 15 Uhr,

unter der Telefonnummer (0511) 9246-435 oder per Fax unter (0511) 9246-305. Interessenten, die sich per Fax melden, geben bitte das Stichwort "Gräserpollenallergie", ihren Namen und ihre Telefonnummer an. Sie werden zurückgerufen.

uniprotokolle > Nachrichten > Tabletten statt Spritzen: MHH-Hautklinik sucht Probanden mit Gräserpollenallergie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129723/">Tabletten statt Spritzen: MHH-Hautklinik sucht Probanden mit Gräserpollenallergie </a>