Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Projekt der Hochschule Mannheim erhält Förderung durch die Röchling-Stiftung

19.12.2006 - (idw) Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Die Röchling-Stiftung fördert ab Januar 2007 ein Kooperationsprojekt der Hochschule Mannheim zusammen mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe und den Gymnasien in der Metropolregion Rhein-Neckar in Höhe von insgesamt 15.000 ¤, um das Expermentalmodul "Von der Fahrzeugtechnik zur Kraftfahrzeugtechnik" für das ab 2007 an Gymnasien neue Fach "Naturwissenschaft und Technik" (NwT) zu entwickeln.

Um technisch-naturwissenschaftliches Interesse von Schülerinnen und Schülern zu wecken und zu fördern, wurde dieses Fach in der Mittelstufe baden-württembergischer Gymnasien neu aufgenommen. Dabei sollen im Fach Naturwissenschaft und Technik Themenstellungen aus den Blickwinkeln aller Naturwissenschaften fächerübergreifend und -vernetzend betrachtet werden. Es werden die in den Basisfächern Biologie, Physik, Chemie und den Geowissenschaften erworbenen Kenntnisse weiter vertieft und naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen ausgebaut. Die behandelten Themen orientieren sich an der Erfahrens- und Gedankenwelt der Schülerinnen und Schüler. Besonderes Gewicht liegt hierbei auf experimentellem und projektorientiertem Arbeiten in einem handlungsorientierten schülerzentrierten Unterricht.

Im Rahmen des Projektes werden von den Fakultäten für Elektrotechnik, für Informationstechnik sowie für Verfahrens- und Chemietechnik in Zusammenarbeit mit den Fachlehrern der Gymnasien geeignete, didaktisch überzeugende Experimentmodule konzipiert und aufgebaut und anschließend mit interessierten Schülergruppen durchgeführt. Die Module sind so konzipiert, dass sie von den Schülerinnen und Schülern in 3-4 Stunden an der Hochschule durchgeführt und auch in den Schulen direkt eingesetzt werden können. Die Schüler führen die Experimente unter Anleitung selbst aus, werten sie aus und hinterfragen sie auf mögliche Technikfolgen.

Da immer nur eine begrenzte Anzahl von Schülern beteiligt werden kann, ist geplant, die Module nach der Erprobung anderen Schulen zur Verfügung zu stellen bzw. sie im Internet verfügbar zu machen. Außerdem sollen sie, um eine Multiplikatorwirkung zu erzielen, in der Lehrerausbildung und für Lehrerfortbildungsmaßnahmen genutzt werden. Ein weiteres Projektziel ist die Vermittlung und Pflege von persönlichen Partnerschaften zwischen Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Schulen sowie Schaffung und Ausbau eines Netzwerkes von Schulen, Hochschulen sowie Unternehmen der Region, damit aktuelle Technik verstärkt in den Unterricht einbezogen werden kann, z. B. durch gezielte Informationsabfragen bei den Netzwerkpartnern bzw. durch Besichtigungen.

uniprotokolle > Nachrichten > Projekt der Hochschule Mannheim erhält Förderung durch die Röchling-Stiftung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129761/">Projekt der Hochschule Mannheim erhält Förderung durch die Röchling-Stiftung </a>