Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Letztes gemeinsames Jahrbuch des Instituts Arbeit und Technik jetzt auf CD

23.12.2006 - (idw) Institut Arbeit und Technik

Beiträge zu aktuellen Forschungsthemen Das aktuelle Jahrbuch 2006 des Instituts Arbeit und Technik (IAT) mit zehn Beiträgen aus aktuellen Arbeiten und Projekten ist jetzt als CD erschienen. Auch dieses Jahr finden sich darin neue interessante Beiträge zu viel diskutierten Themen rund um den heutigen Arbeitsmarkt und die moderne Industrie. Auf den 200 elektronischen Seiten beschäftigen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts u.a. mit Fragen der Internationalisierung der Gesundheitswirtschaft wie auch regionalen Qualifizierungs- und Innovationsstrategien in der Medizintechnik. Untersucht werden die Rolle von Forschungs- und Entwicklungsdienstleistern im Innovationsprozess, das "Politische in der Arbeitspolitik", neue arbeitsmarktpolitische Instrumente für Ältere und Probleme bei der Umsetzung des SGB II in NRW. Ferner geht es um die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland, Modelle für eine bedarfsgerechte Kinderbreuung sowie Cluster in der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Ein Exemplar der CD kann bestellt werden unter der E-Mail-Adresse vdheide@iatge.de. Interessenten finden das vollständige Jahrbuch auch online auf der Internetseite des Instituts Arbeit und Technik unter
http://iat-info.iatge.de/aktuell/veroeff/jahrbuch/jahrb05.html . Dort stehen auch die älteren IAT-Jahrbücher seit 1997 zum Herunterladen zur Verfügung.

Das Jahrbuch 2006 des Instituts Arbeit und Technik (IAT) dokumentiert zum letzten Mal einen Forschungszusammenhang, der über einen Zeitraum von 18 Jahren am Standort Gelsenkirchen gewachsen ist. Ab Januar 2007 wird die Forschung zur Gesundheitswirtschaft und Innovation unter Beibehaltung des Namens Institut Arbeit und Technik (IAT) als zentrale wissenschaftliche Einrichtung an der Fachhochschule Gelsenkirchen in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum (RUB) fortgeführt. Die Arbeitsmarkt- und Bildungsforschung wird im neu gegründeten Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen weitergeführt. Beide Institute bleiben zunächst im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

Pressereferentin
Claudia Braczko
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
Tel.: +49-209/1707-176
Fax: +49-209/1707-110
E-Mail: braczko@iatge.de
info@iatge.de
WWW: http://www.iatge.de
Weitere Informationen: http://www.iatge.de
uniprotokolle > Nachrichten > Letztes gemeinsames Jahrbuch des Instituts Arbeit und Technik jetzt auf CD
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129906/">Letztes gemeinsames Jahrbuch des Instituts Arbeit und Technik jetzt auf CD </a>