Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Ausgezeichnete Kooperation

23.01.2007 - (idw) Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

NÜRTINGEN. (PM) Seit vergangenem Jahr bietet die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) zusammen mit der Fachhochschule Weihenstephan und der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) in der Schweiz das Vollzeit-Masterstudium International Master of Landscape Architecture (IMLA) an. Im Herbst wurde der Studiengang mit dem Gütesiegel des deutschen Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut ACQUIN ausgezeichnet.Für das Mitte März beginnende Sommersemester sind noch bis 15. Februar Anmeldungen möglich. Das berufliche Ziel von IMLA-Absolventen ist es intakte und gesunde Lebensräume zu sichern und zu entwickeln. Dass sich die Disziplin der Landschaftsarchitektur mit beiden europaweiten Phänomenen, der räumlichen Dichte und der Leere, befasst, ist selbstverständlich. Sie analysiert, wägt ab und macht konkrete Vorschläge zur Umsetzung. Der thematische Bogen reicht von der Gestaltung von Grünflächen in der Stadt über integrierten Hochwasserschutz in dicht besiedelten Regionen bis zur Erhaltung wertvoller Kulturlandschaften.

Aufgrund seines internationalen Fokus und der praxisorientierten Studienarbeiten befähigt der IMLA-Studiengang die Teilnehmer, sich den Herausforderungen der Praxis zu stellen. Er ist ideal für Absolventen eines Studiums in Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Architektur und anderer vergleichbarer Disziplinen mit Planungs- und Raumbezug, die sich zusätzlich qualifizieren wollen. Vermittelt werden Kompetenzen in den Modulen "Planning & Design in Europe", "Planning & Project Management", "Information Technologies in Planning & Design" sowie "Planning & Design Methods".

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Hochschulen manifestiert sich unter anderem an den standortbezogenen Vorlesungen. Die ersten beiden Semester des Studiums werden an den zwei deutschen Hochschulen vermittelt. Darauf folgt ein Semester in der Schweiz. Der Standort für die Abschluss-Thesis im vierten Semester ist frei wählbar.

Der nächste Studienbeginn ist Mitte März 2007. Interessenten können sich dafür bis zum 15. Februar an der HfWU einschreiben.

Information und Kontakt:

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)
Dipl.-Ing. Ellen Fetzer, 0049 (0)7022 404 179, ellen.fetzer@hfwu.de
Internet: http://www.imla-campus.eu
Weitere Informationen: http://www.imla-campus.eu

uniprotokolle > Nachrichten > Ausgezeichnete Kooperation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/130950/">Ausgezeichnete Kooperation </a>