Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Hans-Werner Sinn: Migration, Osterweiterung und die demographische Krise

25.01.2007 - (idw) Bayerische Akademie der Wissenschaften

Abschluss der Vortragsreihe "Aktuelle Fragen an die Wirtschaftswissenschaft" mit Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, Chef des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung und
Direktor des Center for Economic Studies (CES), München. Der Nationalökonom Prof. Dr. Hans-Werner Sinn spricht am Dienstag, dem 30. Januar 2007, 18.00 Uhr, in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zum Thema

"Migration, Osterweiterung und die demographische Krise".

Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs sieht sich die westliche Welt einer neuen internationalen Niedriglohnkonkurrenz aus den ex-kommunistischen Ländern gegenüber, die den Gleichgewichtslohn auch in Deutschland gesenkt hat, ohne dass der tatsächliche Lohn reagieren würde. Massive Kapitalexporte, Faktorwanderungen in die Richtung kapitalintensiver Exportsektoren und erhebliche internationale Migrationsströme sind die Folge. Die neue Freizügigkeitsrichtlinie der EU und die für 2011 erwartete Öffnung der Grenzen für osteuropäische Arbeitskräfte werden die Masseneinwanderung der letzten Jahrzehnte weiter verstärken und Deutschlands Spitzenposition beim Immigrantenanteil an der Bevölkerung unter vergleichbaren Ländern weiter verstärken.

Angesichts der demographischen Krise unseres Landes, in dem weniger Kinder in Proportion zur Größe seiner Bevölkerung geboren werden als in jedem anderen entwickelten Land der Erde, kommen die neuen Einwanderungswellen möglicherweise gerade zur rechten Zeit. Ein Problem ist nur, dass der Arbeitsmarkt bislang nicht die für die Integration der Zuwanderer nötige Flexibilität gezeigt hat, so dass eine Massenarbeitslosigkeit mit der Masseneinwanderung einherging. Ein anderes Problem ist, dass der Sozialstaat w dazu beigetragen hat, die falschen Einwanderer anzulocken. Der Vortrag diskutiert die Möglichkeiten, Deutschland für eine erfolgreiche Einwanderung fit zu machen.

Der Vortrag bildet den Abschluss der Reihe "Aktuelle Fragen an die Wirtschaftswissenschaft", die folgende Referate umfasste:
- Prof. Dr. Arnold Picot "Wie das Internet Unternehmen und Märkte verändert" (7.11.2006)
- Prof. Dr. Wolfgang Wiegard "Wirtschaftswissenschaftliche Politikberatung: Erfolge und Misserfolge" (21.11.2006)
- Prof. Dr. Wolfgang Ballwieser "Bilanzskandale - Ursachen und Folgen" (9.1.2007)

Die Vorträge dieser Reihe sind erstmals als Audio-Mitschnitte verfügbar. Demos und Bestellformulare sowie Foliensätze finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.badw.de/aktuell/reden.html (wird laufend ergänzt).

uniprotokolle > Nachrichten > Hans-Werner Sinn: Migration, Osterweiterung und die demographische Krise
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131103/">Hans-Werner Sinn: Migration, Osterweiterung und die demographische Krise </a>