Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Nächste Wissenschaftsmatinee: Professor Dr. Tizinana J. Chiusi, Universität des Saarlandes: "Sklaverei und Recht in Rom"

29.01.2007 - (idw) Universität des Saarlandes

Sonntag, 11. Februar 2007, 11Uhr
Alte Abtei Mettlach (Villeroy&Boch)

In Rom wie in allen antiken Gesellschaften ist die Sklaverei nicht wegzudenken. Sklaven begegnen uns als Händler, Bauern, Ärzte, Unternehmer etc. Manchmal gelangen sie sogar zu größerem Reichtum als ihre Herren. Gleichzeitig betrachtet sie die Rechtsordnung grundsätzlich als Sachen. Sie können z.B. verkauft, vermietet oder vererbt werden, je nach dem Willen ihrer Herren. Sie sind also gleichzeitig Objekt und Subjekt von Rechten. Diese für uns nur schwer verständliche "schizophrene" Haltung schlägt sich im rechtlichen Regelungswerk hinsichtlich der Sklaverei nieder, das somit ein treues Spiegelbild von ideologischen Widersprüchen, juristischen Kompromissen und philosophischen Grundüberzeugungen der römischen Gesellschaft bietet.

Tiziana J. Chiusi studierte in ihrer Heimatstadt Rom, in Freiburg und in München Rechtswissenschaft. Sie promovierte an der berühmten römischen Universität "La Sapienza" über römisches Prozess- und Insolvenzrecht und habilitierte sich an der LMU München über römisches und deutsches Bereicherungsrecht im rechtsvergleichenden europäischen Kontext. Seit 2001 ist sie Inhaberin des Lehrstuhls für Zivilrecht und Römisches Recht an der Universität des Saarlandes. Ihre wissenschaftlichen Interessen gelten neben dem Zivilrecht und dem Römischen Recht der europäischen Rechtsvergleichung und dem Recht der Europäischen Union.

Der Vortrag findet im Rahmen der "Wissenschafts-Matinee" statt, die das WissenschaftsForum Saar unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Pinkal organisiert. Die Vortragsreihe, in der Forscher aus dem Saarland hervorragende Resultate ihrer wissenschaftlichen Arbeit der breiten Öffentlichkeit vorstellen, findet in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnerorganisationen an wechselnden Orten im Saarland statt.

Die aktuelle Veranstaltung wird von der Gesellschaft für staatsbürgerliche Bildung Saar mbH und der Stiftung Demokratie Saarland unterstützt.

Alle Interessierten sind zu Vortrag, Diskussion und anschließendem Umtrunk eingeladen.

Um Anmeldung wird gebeten online unter: http://www.wissenschaftsforum-saar.de
Veranstaltungsort ist die Alte Abtei Mettlach, Saaruferstraße, 66693 Mettlach

Kontakt:
Prof. Dr. Manfred Pinkal
Vorsitzender als WissenschaftsForum Saar
c/o Universität des Saarlandes
FR 4.7 Computerlinguistik
66041 Saarbrücken
Tel. 0681 - 302 4344
Fax 0681 - 302 4351
E-Mail: pinkal@coli.uni-sb.de
http://www.wissenschaftsforum-saar.de

uniprotokolle > Nachrichten > Nächste Wissenschaftsmatinee: Professor Dr. Tizinana J. Chiusi, Universität des Saarlandes: "Sklaverei und Recht in Rom"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131249/">Nächste Wissenschaftsmatinee: Professor Dr. Tizinana J. Chiusi, Universität des Saarlandes: "Sklaverei und Recht in Rom" </a>