Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. April 2020 

Neugründung im Bielefelder Centrum für Biotechnologie: Institut für Biochemie und Biotechnologie

30.01.2007 - (idw) Universität Bielefeld

Heute, am 30. Januar 2007, wurde mit einer Kolloquiumsveranstaltung im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld das Institut für Biochemie und Biotechnologie (BioChemTech) als vierte tragende Säule des Bielefelder Centrums für Biotechnologie (CeBiTec) gegründet.

Die Forschung im BioChemTech des CeBiTec umfasst wissenschaftliche Projekte zur Struktur und Funktion komplexer Proteine, Lipide und Kohlenhydrate bei Mikroorganismen, Algen und tierischen Zellen. Dazu arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Biochemie, Biophysikalischer Chemie, Strukturbiochemie, Chemischer Biologie und Massenspektrometrie zusammen. Auf dem Gebiet der Biotechnologie im BioChemTech spielt die gentechnische Produktion von Proteinen unter anderem für medizinische Zwecke eine zentrale Rolle. Dies schließt Aspekte der Verfahrenstechnik, Produktion im großen Maßstab, Produktaufarbeitung und Biokatalyse ein.

Zwölf Arbeitsgruppen aus den Fakultäten für Chemie, Biologie und der Technischen Fakultät arbeiten im BioChemTech zusammen. Die Gründung des BioChemTech schließt eine Lücke im Forschungsspektrum des CeBiTec. Bislang waren darin das Institut für Bioinformatik (IfB), das Institut für Genomforschung (IfG) - das gleichzeitig in Institut für Genomforschung und Systembiologie (IGS) umbenannt wurde - sowie das Institut für Biophysik und Nanowissenschaften (BINAS) vereinigt.

"Das CeBiTec mit seinen nun vier Instituten ist damit bestens aufgestellt für künftige Heraus-forderungen der modernen lebenswissenschaftlichen Forschung", betont Prof. Dr. Alfred Pühler, Sprecher des CeBiTec.

"Biochemie als eine der zentralen Disziplinen der modernen Lebenswissenschaften hat ein detailliertes Verständnis biologischer Prozesse auf molekularer Ebene zum Ziel, während Biotechnologie biologische und biochemische Prozesse auf technischer Ebene nutzt und somit große Bedeutung zum Beispiel für die Medizin und Pharmazie hat", erklärt Prof. Dr. Norbert Sewald. Der Chemiker ist Sprecher des neuen Instituts für Biochemie und Biotechnologie.

Kontakt:
Prof. Dr. Alfred Pühler, Tel. 0521/106 5607
Prof. Dr. Norbert Sewald, Tel. 0521/106 2051

Pressemitteilung Nr. 19/2007
Universität Bielefeld
Informations- und Pressestelle
Ingo Lohuis - Pressesprecher
Telefon: 0521/106-4145 (Sekretariat: 4146)
Fax: 0521/106-2964
E-Mail: ingo.lohuis@uni-bielefeld.de
Internet: www.uni-bielefeld.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neugründung im Bielefelder Centrum für Biotechnologie: Institut für Biochemie und Biotechnologie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131356/">Neugründung im Bielefelder Centrum für Biotechnologie: Institut für Biochemie und Biotechnologie </a>