Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Abschiedsvorlesung: Regionalentwicklung - Was ist das eigentlich?

06.02.2007 - (idw) Universität Trier

"Regionalentwicklung - Was ist das eigentlich?" so lautet der Titel der Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Harald Spehl (Fachbereich IV, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften/Mathematik/Informatik und Wirtschaftsinformatik) zu der der Dekan des Fachbreichs IV am Freitag, den 9. Februar 2007, um 16 Uhr c.t., in Hörsaal 7, Gebäude C, einlädt. Nach 32 Jahren wird Prof. Dr. Spehl zum Ende des laufenden Wintersemesters von seinen Aufgaben an der Universität Trier als Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Stadt- und Regionalökonomie, entpflichtet. Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit war Prof. Dr. Spehl maßgeblich am Aufbau des Fachbereichs IV (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Mathematik, Informatik, Wirtschaftsinformatik) beteiligt. In diesem Zusammenhang ist sein Beitrag zum Aufbau des Studienschwerpunktes Stadt- und Regionalplanung - SRP - zusammen mit Kollegen der Soziologie und der Betriebswirtschaftslehre hervorzuheben. Während der Planung und Bauphase des Universitätsstandorts auf der Tarforster Höhe leitete er die Senatsbaukommission, in der er sich insbesondere bei der Konzeption des C-Gebäudes, der Bibliothek und der Mensa engagierte.

In seinen Forschungstätigkeiten erkannte er immer sehr früh relevante Zeitströme und beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit Fragen der nachhaltigen Regionalentwicklung und der regionalen Wirtschaftspolitik, der Kooperation in der Wirtschaft und Alternativen sozialer Sicherung.
Darüber hinaus engagierte sich Prof. Dr. Spehl in verschiedenen wissenschaftlichen Organisationen (unter anderem in der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, der Vereinigung ökologischer Ökonomie, der Gesellschaft für Regionalforschung und der Regional Studies Association. Er ist Mitbegründer des TAURUS Instituts an der Universität Trier und Vorstandsmitglied des Instituts für soziale Gegenwartsfragen in Stuttgart. In beiden Instituten wird er auch nach seinem Ausscheiden aus der Lehre weiter mitarbeiten.

Prof. Dr. Harald Spehl wurde am 31.12.1940 in Hohen-Neuendorf bei Berlin geboren und hat sein Studium der Volkswirtschaftslehre in Münster, Berlin und Rosario/Argentinien absolviert. Bevor er dem Ruf nach Trier folgte, war er als Forschungs- und Lehrassistent an den Universitäten Münster und Köln tätig. Während dieser Zeit promovierte er 1970 an der Universität Münster und erhielt von 1973 bis 1975 eine Professur für Volkswirtschaftslehre an der Abteilung Raumplanung der Universität Dortmund.

uniprotokolle > Nachrichten > Abschiedsvorlesung: Regionalentwicklung - Was ist das eigentlich?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131758/">Abschiedsvorlesung: Regionalentwicklung - Was ist das eigentlich? </a>