Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Für Chips fast zu schade: Kartoffeln sind Stargast beim 6. Forum der Sektion Baden-Württemberg der DGE

12.02.2007 - (idw) Universität Hohenheim

Universität Hohenheim, 29. März 2007, ab 9:00 Uhr, Biologiezentrum, Garbenstr. 30, 70599 Stuttgart

Der Trend geht zu Chips, Pommes und Co. Doch dass Kartoffeln viel mehr bieten und wie man frische Kartoffel-Rezepte gerade Schulkindern wie auch jungen Menschen schmackhaft macht und was wirklich dran ist am Dauerthema Acrylamid - damit beschäftigt sich das 6. Forum der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE-BaWü) für Lehrer, Ernährungsfachkräfte, Ernährungsberater und andere Multiplikatoren (Anmeldung erforderlich). 63 Kilogramm Kartoffeln verzehrte der Durchschnittsdeutsche im vergangenen Jahr - die Hälfte davon in Form von Kartoffelprodukten. Der Trend zur frischen Kartoffel ist dagegen stark rückläufig. Schade, denn: "Die Kartoffel an sich ist ein gesundes, kalorienarmes Lebensmittel und vor allem - im Gegensatz zu den gängigsten Kartoffelprodukten - kein Dickmacher", so Prof. Dr. Christiane Bode, Ernährungswissenschaftlerin der Universität Hohenheim und Vorstands-vorsitzende der DGE-BaWü.

Das Forum am 29. März 2007 soll umfassend über Anbau, Verarbeitung und Inhaltsstoffe der vielfältigen Knolle informieren. Über Markt und Konsumtrends, die vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten sowie Nährwerte der Kartoffel werden Vorträge informieren. Während am Vormittag eher die Theorie im Vordergrund steht, ist der Nachmittag mehr der Praxis gewidmet. Anhand verschiedener Workshops soll den Teilnehmern beispielsweise die Historie der Kartoffel und der Weg von der Pflanzung bis Ernte nähergebracht werden, aber auch kritische Themen - wie die Entstehung von Acrylamid beim Frittieren oder das Marketing von light-Chips - werden nicht außen vor gelassen.

Die Veranstaltung findet am 29. März 2007 von 9.00 bis 17.00 Uhr im Biologiezentrum der Universität Hohenheim statt. Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 EUR; Schüler, Studenten und bestimmte Mitgliedsorganisationen der DGE-Sektion Baden-Württemberg erhalten freien Eintritt.

Das Programm finden Sie unter: http://www.hohenheim.de/presse

Info und Anmeldung:
DGE-BaWü e. V.
Dr. Peter Grimm
Schurwaldstrasse 37, 73614 Schorndorf
Tel.: 07181 45862, Fax: 07181 45202
E-Mail: dge-bawue@essen-mit-genuss.de

Für das VDD-Fortbildungszertifikat für Diätassistentinnen wird die Veranstaltung mit sieben Punkten anerkannt. Die Tagung ist für die Pflichtfortbildung der DGE-Zertifikatsinhaber anerkannt.

uniprotokolle > Nachrichten > Für Chips fast zu schade: Kartoffeln sind Stargast beim 6. Forum der Sektion Baden-Württemberg der DGE
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132046/">Für Chips fast zu schade: Kartoffeln sind Stargast beim 6. Forum der Sektion Baden-Württemberg der DGE </a>