Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Bundesverdienstkreuz für Prof. Hans Georg Lößl

14.02.2007 - (idw) Universität der Bundeswehr München

Der ehemalige Präsident der Universität der Bundeswehr München, Prof. Hans Georg Lößl, erhielt am 13. Februar das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreichte es der Bayerische Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel. Der Bundespräsident würdigte mit dieser Auszeichnung die Verdienste Lößls als Reformer der Volkshochschule München sowie die erfolgreiche Implementierung interdisziplinärer und internationaler Ausbildung an der Universität der Bundeswehr München in seiner Amtszeit als Präsident. Lößl war von 1994 bis 2005 Präsident der Universität und "hat komplexe wissenschaftliche Evaluierungs- sowie Restrukturierungs-aufträge integrativ begleitet und die erarbeiteten Vorschläge damit erst durchsetzungsfähig gemacht." Er habe das moderne Organisationskonzept der Technischen Universität München an der Universität der Bundeswehr weiterentwickelt und erfolgreich an die spezifischen Bedingungen dieser Hochschule angepasst.

Staatsminister Goppel hob in seiner Laudatio auch das umfangreiche ehrenamtliche Engagement Lößls hervor, beispielsweise als Mitglied des Rundfunkrates des Bayerischen Rundfunks oder durch die Mitarbeit in der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Michael Brauns
Pressesprecher
Tel.: 089/6004-2004
E-Mail: michael.brauns@unibw.de

uniprotokolle > Nachrichten > Bundesverdienstkreuz für Prof. Hans Georg Lößl
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132152/">Bundesverdienstkreuz für Prof. Hans Georg Lößl </a>