Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Traumabschlussquote von 89 Prozent

14.02.2007 - (idw) Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Erste Bachelor-Absolventen des Online-Studiengangs Soziale Arbeit Koblenz, 13. Februar - Die ersten Absolventen des Fernstudiums Bachelor of Arts: Soziale Arbeit (BASA-Online) an der Hochschule Fulda erhielten nach nur vier Jahren Online-Studium ihre Bachelor-Hüte.

Im Hörsaal wird - nicht ohne Stolz - während der Feierlichkeiten ein Poster präsentiert: "BASA-Online Absolventenrate 2007: 89,3 %" - eine Traumquote für ein berufsbegleitendes Fernstudium innerhalb der Regelstudienzeit. "Die Absolventen haben nicht nur die Anforderungen des Studiums mit Bravour gemeistert sondern auch die Mehrbelastung zum Berufsleben und zur privaten Situation - 70 Prozent sind zugleich auch Eltern", so Studiengangsleiterin an der Hochschule Fulda, Prof. Dr. Petra Gromann. "Das Geheimnis der geringen Abbrecherquote liegt sowohl in der hohen Motivation der Studierenden als auch in der intensiven Betreuung durch Studiengangsbetreuer und Professoren begründet", betont Gromann im Rahmen der Abschlussfeier.

Zielgruppe des Studiengangs BASA-Online sind Berufstätige im Sozialen Bereich, die noch keinen oder keinen passenden akademischen Abschluss haben. Insbesondere Erzieher/innen fühlen sich von dem Angebot angesprochen aber auch andere Berufsgruppen arbeiten im Sozialen Bereich und wollen durch das Studium ihre Berufstätigkeit professionalisieren. Zudem können Frauen nach einer Familienphase ihre Chancen für einen Wiedereinstieg in den Beruf verbessern und gleichzeitig einen international anerkannten Hochschulabschluss erwerben. Das Interesse an dem in dieser Form einzigartigen Online-Fernstudiengang ist ungebrochen: jährlich bewerben sich fünfmal so viele Studierende wie es Plätze an den Hochschulen gibt.

Das Studienkonzept basiert auf dem Ansatz des Blended Learning, bei dem Selbststudien- und Präsenzphasen im Wechsel stattfinden. Während der Selbstlernphase werden die Studierenden über eine Lernplattform intensiv von den Professoren der jeweiligen Fachhochschulen betreut. Hier stehen die Fernstudierenden auch untereinander in Kontakt und absolvieren Einzel- oder Gruppenarbeiten. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die wissenschaftliche Reflexion der eigenen beruflichen Praxis und Erfahrungen. An 10 Wochenenden pro Jahr finden Präsenzveranstaltungen an den jeweiligen Hochschulstandorten statt. Themen wie die Methoden der Sozialen Arbeit, Ethik oder Kreativitäts- und Präsentationsformen werden hier im direkten Dialog zwischen Studierenden und Lehrenden bearbeitet.

BASA-Online ist ein Verbundprojekt der Hochschule Fulda, der Fachhochschulen Koblenz, Potsdam und Münster. Die Agentur für Wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer (AWW e.V.) sowie die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) unterstützen die Hochschulen bei der Organisation und Durchführung des Fernstudiums. Zum Wintersemester 2007/08 schließt sich eine fünfte Fachhochschule dem länderübergreifenden Hochschulverbund an: Die FH München wird voraussichtlich jeweils zum Wintersemester Studierende aufnehmen.

Weitere Informationen zum Fernstudiengang BASA-Online sowie zu anderen Fernstudiengängen können bei der ZFH in Koblenz unter Tel.:0261/915380 oder im Internet unter: http://www.zfh.de angefordert werden.
Details zum Fernstudiengang Bachelor of Arts: Soziale Arbeit unter: http://www.basa-online.de

Über die ZFH:
Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und arbeitet dazu mit 13 Fachhochschulen zusammen. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf aktuell 14 Fernstudienangebote: Bildungs- und Sozialmanagement Schwerpunkt Frühe Kindheit (Bachelor of Arts), Elektrotechnik (Master of Science), Facility Management (Diplom, Zertifikat), Informatik (Diplom, Zertifikat), Integrierte Mediation (Zertifikat), Logistik (Diplom, Zertifikat), Mathematik Brückenkurs, Master of Business Administration (MBA) mit den Schwerpunkten: Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Marketing, Logistikmanagement, Produktionsmanagement oder Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Master of Business Administration für Unternehmensführung (MBA), Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) sowie Master für Soziale Arbeit (Master of Arts: Advanced Professional Studies), Sozialkompetenz (Zertifikat), Vertriebsingenieur (Diplom, Zertifikat) und Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom). Hinzu kommen drei Fernstudiengänge, die von der ZFH beworben und von der Technischen Akademie Südwest (TAS) in Kaiserslautern angeboten werden: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Master of Engineering, Zertifikat), Grundstücksbewertung (Diplom, Zertifikat), Sicherheitstechnik (Diplom, Zertifikat). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig, unterstützen die Hochschulen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Studienorganisation und beraten Interessenten in Sachen Fernstudium.


Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Dr. Margot Klinkner
Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Studienberatung
Rheinau 3-4
56075 Koblenz
Tel.: 0261/91538-16, Fax: 0261/91538-714
E-Mail: m.klinkner@zfh.de,
Internet: http://www.zfh.de
Weitere Informationen: http://www.basa-online.de
uniprotokolle > Nachrichten > Traumabschlussquote von 89 Prozent
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132180/">Traumabschlussquote von 89 Prozent </a>