Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Markenwertanalyse im Sport. Modelle, Verfahren, Anwendungsbeispiele

15.02.2007 - (idw) Hochschule Heilbronn - Technik. Wirtschaft. Informatik

Band 3 der Schriftenreihe für angewandte Betriebswirtschaft der Reinhold-Würth-Hochschule "Markenwertanalyse im Sport. Modelle, Verfahren, Anwendungsbeispiele" von Prof. Dr. Thomas Bezold, Dillip Baumbach und Torsten Heim erschienen. Das Thema Markenmanagement nimmt in betriebswirtschaftlicher Theorie und Praxis derzeit einen wichtigen Stellenwert ein. Dabei kommt der Bewertung von Marken und der Identifikation von Werttreibern einer Marke besondere Bedeutung zu. Diese Situation trifft besonders auf den professionellen Sport zu. Sportveranstaltungen, Ligawettbewerbe, Rennserien, Sportverbände, Einzelsportler und Vereine - allen voran die international renommierten Fußballclubs - verfügen über Markenpotential, das entsprechend aufgebaut, positioniert und gemanagt werden muss. Dabei kommt den Verfahren der Markenbewertung eine Schlüsselfunktion zu, weil mit ihnen versucht wird, das komplexe Konstrukt "Marke" zu erfassen und für Bewertungsanlässe und Managementaufgaben steuerbar zu machen. Die Thematik ist topaktuell und mit der vorliegenden Studie wird eine wesentliche Lücke in der Markenmanagementliteratur geschlossen. Bislang existierte keine Abhandlung, die die Besonderheiten des Sports bei der Markenbewertung theoriegeleitet, methodisch und mit praktischem Anwendungsbezug herausgearbeitet hat. Die vorliegende Arbeit greift die (sport-)marketingtheoretisch wie praktisch hoch interessante Thematik der Markenbewertung im Sport auf. Eine differenzierte und umfassende Darstellung des theoretischen Bezugsrahmens Markenmanagement, in dem vor allem die verschiedenen Markenebenen im Sport und deren Wertreiber sowie die internen und externen Bewertungsanlässe treffend herausgearbeitet werden, bilden die Grundlage der konzeptionellen Grundlagen für die Entwicklung eines neuen sportspezifischen Markenbewertungsverfahrens.

Dieses neue Verfahren berücksichtigt die Stärken und Schwächen der wenigen publizierten Markenbewertungsmodelle im Sport.
Im Anwendungsteil der Arbeit wird der Bundesligaklub VfL Borussia Mönchengladbach mit diesem Verfahren analysiert und als Marke bewertet. Am Lehrstuhl für Sportmanagement von Prof. Dr. Thomas Bezold wurden bislang mehrere empirische Markenbewertungsstudien im Sport, insbesondere im professionellen Mannschaftssport, realisiert. Dazu zählen im Lizenzfußball die "Sportmarken" 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München, VfL Bochum (Bezold/Link 2007), SV Wacker Burghausen (Krey 2007), DSC Arminia Bielefeld (Rodlberger 2006) und Hannover 96 (Georg 2006) sowie im Handball TV Großwallstadt (Bauer 2006) und Frisch Auf! Göppingen (Leitner 2006). Die Ergebnisse der Studien belegen die Praktikabilität des gewählten Ansatzes und bieten Raum für weitere konzeptionelle und empirische Forschungsarbeiten im Themenfeld Markenwertanalyse im Sport.

Buchtitel:
Markenwertanalyse im Sport. Modelle, Verfahren, Anwendungsbeispiele.
T. Bezold; D. Baumbach; T. Heim:
Schriftenreihe der Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn in Künzelsau,
Band 3, Swiridorff Verlag Künzelsau, 160 Seiten, ¤ 48,00.
ISBN 978-3-89929-094-3

uniprotokolle > Nachrichten > Markenwertanalyse im Sport. Modelle, Verfahren, Anwendungsbeispiele
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132233/">Markenwertanalyse im Sport. Modelle, Verfahren, Anwendungsbeispiele </a>