Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Universitätsjubiläum: Ringvorlesung zur Sozialstaatsfrage

19.02.2007 - (idw) Universität Mannheim

Im Rahmen des 100jährigen Jubiläums der Universität Mannheim veranstaltet die Fakultät für Sozialwissenschaften eine Ringvorlesung zum Thema "Die Sozialstaatsfrage: Alte Probleme, neue Lösungen". Insgesamt acht Mannheimer Professoren der Fächer Soziologie und Politikwissenschaft werden an der Veranstaltungsreihe teilnehmen. Jeden Mittwoch im Frühjahrssemester wird in einem Vortrag ein Aspekt der Sozialstaatsfrage behandelt. Unter anderem finden Vorlesungen zu Sprache und ethnische Ungleichheit oder dem Strukturwandel und der Flexibilisierung des Arbeitsmarktes statt. In einer abschließenden Podiumsdiskussion werden Erkenntnisse und Meinungen ausgetauscht.
Die Leitung und Organisation der Ringvorlesung übernimmt Professor Dr. Jan van Deth vom Lehrstuhl für Politische Wissenschaft und International Vergleichende Sozialforschung.

Mit dem Aufbau des demokratischen Sozialstaats nach dem Zweiten Weltkrieg sind Not, Armut, soziale Ungleichheit und Benachteiligung nicht verschwunden, so van Deth. Zu den Verteilungskonflikten der alten Industriegesellschaft seien die Probleme neuer Gruppen wie Alleinerziehender, Jugendlicher oder Migranten hinzugekommen. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt führe zu Einkommensarmut und Ungleichheit. Somit ist, van Deth zufolge, eine komplizierte Mischung von alten und neuen sozialen Fragen entstanden, welche den Staat vor fast unlösbare Aufgaben stellt. In dieser Situation könne sich der Staat nicht auf eine Dämpfung der klassischen Konflikte zwischen Arbeit und Kapital beschränken. Die "neue Sozialstaatlichkeit" sei genau so schwierig mit der Demokratie und dem Rechtsstaat zu kombinieren, wie die "alte Sozialstaatlichkeit" das war.

In den Vorlesungen werden die Professoren Probleme und Lösungsansätze des Sozialstaats aus unterschiedlichen fachlichen Blinkwinkeln betrachten und dabei ihre Forschungsergebnisse mit einbringen.
Die Veranstaltungsreihe bietet somit eine umfassende Auseinadersetzung mit der Sozialstaatsfrage.

Die Vorlesungen finden immer mittwochs um 17.15 Uhr im Manfred-Lautenschläger-Hörsaal O 163 statt.

Programmübersicht:

1. Ist die "alte Sozialstaatsfrage" gelöst? / Prof. Dr. Klaus Schönhoven 28.02.2007
2. Staatsaufgaben und die Sozialstaatsfrage / Prof. Dr. Peter Graf Kielmansegg 14.03.2007
3. Interessenvertretungen, Regierungen und Sozialstaatlichkeit in Europa /
Prof. Dr. Wolfgang C. Müller 25.04.2007
4. Die Chancen der Sozialstaatsreform in Europa / Prof. Dr. Bernhard Ebbinghaus 02.05.2007
5. Neue und alte Sozialprobleme- Sprache und ethnische Ungleichheit /
Prof. Dr. Hartmut Esser 09.05.2007
6. Parteien, Wahlen und der Sozialstaat / Prof. Dr. Franz Pappi 16.05.2007
7. Neue Herausforderungen: Strukturwandel und Flexibilisierung des
Arbeitsmarktes / Prof. Dr. Markus Gangl 30.05.2007
8. Podiumsdiskussion: Alte Probleme, neue Lösungen? / Teilnehmer Prof.es Dr.es
Schönhoven, Esser, Gangl, van Deth 06.06.2007

Weitere Informationen:

Universität Mannheim
Prof. Dr. Jan W. van Deth
A 5, 6
68159 Mannheim
Tel.: +49 (0)621-181-2098 (Prof. Dr. Jan van Deth)
Tel.: +49 (0)621-181-2097 (Sekretariat)
Fax: +49 (0)621-181-209,9
www.uni-mannheim.de/2007

uniprotokolle > Nachrichten > Universitätsjubiläum: Ringvorlesung zur Sozialstaatsfrage
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132335/">Universitätsjubiläum: Ringvorlesung zur Sozialstaatsfrage </a>