Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 26. Mai 2020 

Bessere Verpackungen für die Verbrauchergruppe 50+

23.02.2007 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

Pressekonferenz zum Innovationsforum "Seniorengerechte Verpackungen" am 2. März Mit dem steigenden Anteil der älteren Bevölkerung wächst zugleich eine spezifische Kundengruppe. Die Kaufkraft der über 50-jährigen liegt in Deutschland mit über 50 Prozent des Geldvermö-gens bereits heute über der Kaufkraft der Jüngeren. 81 Prozent der älteren Verbraucher sind mit den Verpackungen nur eingeschränkt oder gar nicht zufrieden. Sie haben vor allem folgende Erwartungen an eine Verpackung: besser lesbare Informationen, leichter zu öffnen, schnellere Orien-tierung, einfache Produktentnahme, Wiederverschließbarkeit, Portionierbarkeit.

Beim Innovationsforum "Seniorengerechte Verpackungen" treffen sich am 1. und 2. März in Neuruppin zentrale Akteure aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die sich mit der Entwicklung und Produktion von Haushaltsverpackungen beschäftigen, sowie Hersteller von Lebensmitteln und anderen Verbrauchsgütern. Bei einer Pressekonferenz am

Freitag, 2. März, um 10.45 Uhr im Tagungsraum "Hamburg" des Seehotels Fontane, An der Seepromenade 20, 16816 Neuruppin

werden die Ergebnisse der Arbeitskreise "Kundengruppe 50+", "Verpackungsdesign" und "Seniorengerechte Verpackungsprodukte" und des Innovationsforums vorgestellt und ein Blick auf die weiteren Perspektiven geworfen. Die Teilnehmer der Pressekonferenz im Einzelnen:
o Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (angefragt)
o Barbara Reddig, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, als Vertreterin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
o Jürgen Paul, Geschäftsführer Technologie- und Gründerzentrum Ostprignitz-Ruppin GmbH
o Prof. Dr. Rainer Janisch, Präsident Fachhochschule Brandenburg
o Peter Kwaß, Projektleiter Innovationsforum "Seniorengerechte Verpackungen"
o Karina Degreif, fachliche Begleitung Innovationsforum "Seniorengerechte Verpackungen"
o Dr. Gabriel Á. Straub, Geschäftsführer Straub Etiketten GmbH, Fehrbellin
o Dr. Detmar Leitow, Q-Regio, Bauernkäserei Wolters

Das Innovationsforum "Seniorengerechte Verpackungen" wird am Freitag, 2. März, um 9.00 Uhr von Ulrich Junghanns, Minister für Wirtschaft des Landes Brandenburg, im Tagungsraum "Berlin" eröffnet. Nach der Pressekonferenz werden beim Forum auch Fachleute aus anderen Ländern, insbesondere Schweden, das Wort ergreifen. Der schwedische Beitrag lautet: "Schwedisches Denken: Design für alle".

Weitere Informationen und Anfahrtskizzen im Internet unter "http://www.pack-i.net". Für Navigationsprobleme gibt es auch eine Notfallnummer: 01520 / 338 61 58.

uniprotokolle > Nachrichten > Bessere Verpackungen für die Verbrauchergruppe 50+
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132613/">Bessere Verpackungen für die Verbrauchergruppe 50+ </a>