Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Freie Klänge an der TU Berlin

27.02.2007 - (idw) Technische Universität Berlin

Workshops und viele Konzerte während der 5. Internationalen Linux Audio Konferenz In diesem Jahr findet die 5. Internationale Linux Audio Conference (LAC) in Berlin statt. Veranstalter ist die TU Berlin in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität zu Berlin, dem Berliner Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), dem Festival MaerzMusik, dem Instituto Cervantes Berlin und dem Tesla Berlin.

Die Konferenz zeigt einmal pro Jahr bedeutende Entwicklungen zum Thema Musizieren mit Linux und "Freier Software" und richtet sich an alle Interessierten, Anwender und Experten, die sich über die Möglichkeiten dieser Plattform informieren wollen. Anliegen der Konferenz ist es auch, Entwickler und Benutzer in einen engeren Gedankenaustausch treten zu lassen.

Wir möchten Sie zu dieser Veranstaltung herzlich einladen:

Zeit: 22. - 25. März 2007
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Die LAC bietet ein spannendes Angebot an Workshops, Tutorials und Hands-on-Demos an. Dafür steht ein Computerpool zu Verfügung. Auf den Computern ist die Linux-Audio-Software installiert, so dass unter Anleitung von Entwicklern diese ausprobiert werden kann.

Wissenschaftliche Vorträge gibt es zu den Themen Computer Music, Digitale Signalverarbeitung, Akustik, Aufnahmetechnik und Audio Distributions.

Zu Gast sind zahlreiche international renommierte Künstler, die ihre musikalischen Werke vorstellen werden. Alle Stücke wurden mit Hilfe "Freier Software" komponiert.

Einer der Höhepunkte der Konferenz sind Demonstrationen in dem für ein neuartiges Raumklangsystem (Wellenfeldsynthese) mit 2700 Lautsprechern ausgestatteten Hörsaal H 104 der TU Berlin. Das mit einer eigens dafür entwickelten Software und mit Hilfe eines Linux-Clusters betriebene System wird im Probebetrieb zum ersten Mal öffentlich vorgeführt werden.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei (Konzerte im Tesla und bei der MaerzMusik ausgenommen).

Das vollständige Programm und ein Onlineregistrierungsverfahren finden Sie unter: www.lac.tu-berlin.de

2068 Zeichen

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Folkmar Hein und Simon Schampijer,
Elektronisches Studio, Einsteinufer 17, 10587 Berlin, Tel.: 030/314-22327, Fax: 030/314-21143, E-Mail: lac2007@robin.kgw.tu-berlin.de,
www.kgw.tu-berlin.de/studio/
Weitere Informationen: http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2007/pi47.htm http://www.lac.tu-berlin.de http://www.kgw.tu-berlin.de/studio/
uniprotokolle > Nachrichten > Freie Klänge an der TU Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132722/">Freie Klänge an der TU Berlin </a>