Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Landauer Zooschule ist Projekt der Vereinten Nationen

28.02.2007 - (idw) Universität Koblenz-Landau

Die Jury des Nationalkomitees der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" zeichnet die Landauer Zooschule als offizielles Dekade-Projekt für den Zeitraum 2007/2008 aus. Mit dieser Auszeichnung verbunden ist die Nutzung des Unesco-Logos. Anlässlich des Unesco-Tages auf der Bildungsmesse didacta in Köln nehmen heute Zooschulenleiterin Dr. Gudrun Hollstein vom Institut für Bildung im Kindes- und Jugendalter der Universität Koblenz-Landau und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel die Auszeichnung in Form einer Urkunde, einer Fahne und eines Stempels in Empfang. Überreicht wird diese Anerkennung der Projektaktivitäten durch Dr. Verena Metze-Mangold, Vizepräsidentin der deutschen Unesco-Kommission und Professor Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade.

Im Dezember 2002 beschloss die Vollversammlung der Vereinten Nationen auf Empfehlung des Weltgipfels für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg für die Jahre 2005 bis 2014 eine Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" auszurufen. Ziel der UN-Weltdekade ist es, eine ökonomisch, ökologisch und sozial zukunftsfähige Entwicklung in allen Bereichen des Bildungssystems zu verankern. Allen Menschen sollen Bildungschancen eröffnet werden, die es ihnen ermöglichen, sich Wissen und Werte anzueignen sowie Verhaltensweisen und Lebensstile zu entwickeln, die für eine lebenswerte Zukunft und eine positive gesellschaftliche Veränderung erforderlich sind.

Die Jury hat die Zooschule ausgewählt, um ein Jahr lang "Offizielles Dekade-Projekt" zu sein. "Die Auszeichnung macht deutlich, dass die Zooschule Landau auch auf dem Feld der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland mit führend ist", freut sich Hollstein. In den vergangenen Jahren erhielt die Landauer Zooschule mehrfach nationale und internationale Preise für ihre Aktivitäten mit Modellcharakter.

Die Landauer Zooschule ist eine universitäre Einrichtung und wurde 1992 als Kooperationsprojekt zwischen der Universität Koblenz-Landau und des Zoos Landau ins Leben gerufen. Sie ist als Praxisfeld für Studierende ein fester Bestandteil in der Landauer Lehrerausbildung. Über 40 als "Zoopädagogen" ausgebildete Lehramtsstudierende unterrichten mittlerweile jährlich über 16.000 Schülerinnen und Schüler nach modernen pädagogischen Prinzipien und eignen sich dadurch bereits während des Studiums pädagogische Praxis an. Mehr Infos zur Zooschule gibt es online unter http://www.zooschule-landau.de

uniprotokolle > Nachrichten > Landauer Zooschule ist Projekt der Vereinten Nationen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132795/">Landauer Zooschule ist Projekt der Vereinten Nationen </a>