Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Identitäten in Europa - Europäische Identität. Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium in der Villa Vigoni

07.03.2007 - (idw) Gerda Henkel Stiftung

Die Villa Vigoni am Comer See befindet sich seit 1986 im Besitz der Bundesrepublik Deutschland, die hier gemeinsam mit der Republik Italien ein deutsch-italienisches Kulturzentrum unterhält. Die Villa Vigoni ist mit ihrer bilateralen Konstruktion ein Solitär, dessen Hauptaufgabe in der Konzeption und Vermittlung des wissenschaftlichen und politischen Gesprächs zwischen den europäischen Partnern besteht.
Seit einigen Jahren hat die Villa Vigoni - auch dank der Unterstützung der Gerda Henkel Stiftung - die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verstärkt. Unter anderem wurde die Reihe "Europäische Interdisziplinäre Doktorandenkolloquien" geschaffen, und auch in diesem Jahr findet vom 18. bis 22. März ein solches von der Stiftung gefördertes "Doktorandenkolloquium" statt. Unter der wissenschaftlichen Leitung jüngerer und etablierter Hochschullehrer präsentieren Doktoranden aus mehreren europäischen Ländern ihre Forschungsprojekte und stellen sich den kritischen Fragen ihrer Kollegen. Für die Teilnahme können sich die Doktoranden bewerben, und die besten Kandidaten werden nach einem Auswahlprozess in die Villa Vigoni eingeladen. Die Forschungsprojekte verbindet als gemeinsames Thema die Frage nach der kulturellen und politischen "Identität" Europas und der Europäer. So suggestiv der Begriff der "Identität" ist, so unbestimmt und offen ist er auch. Für manche Beobachter ist er sogar regelrecht problematisch, weil die Abgrenzung, die er vornimmt, in eine Abwertung all' dessen, was nicht "dazugehört", münden kann. Vor diesem Hintergrund leiten zwei Hauptfragen die Beiträge und Debatten des Kolloquiums: Wie und wozu entsteht kulturelle und politische "Identität" als Programm und soziale Praxis? Wie verhalten sich partikulare Identitäten in Europa zur europäischen Identität - in historischer Perspektive und in der Gegenwart? Anhand von systematischen Analysen und zahlreichen Fallstudien aus unterschiedlichen Fachdisziplinen soll die wissenschaftliche Diskussion sowohl die formale Struktur von "Identität" als auch deren kulturelle Funktion im Prozess sozialer Orientierung und Organisation erhellen.

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Hans Joachim Gehrke (Universität Freiburg)
Dr. Carsten Kretschmann (Universität Stuttgart)
PD Dr. Eva-Maria Engelen (Universität Konstanz)
Prof. Dr. Friedrich Vollhardt (Universität München)

Veranstaltungsort:
Deutsch-Italienisches Zentrum Villa Vigoni
Via Giulio Vigoni, 1
22017 Loveno di Menaggio
Italien

Information und Anmeldung für Journalisten:
Dr. Christiane Liermann, Research Executive
Tel.: 0039 0344 361 237
E-Mail: cliermann@villavigoni.de
Weitere Informationen: http://www.villavigoni.it - Villa Vigoni http://www.gerda-henkel-stiftung.de - Gerda Henkel Stiftung
uniprotokolle > Nachrichten > Identitäten in Europa - Europäische Identität. Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium in der Villa Vigoni
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133274/">Identitäten in Europa - Europäische Identität. Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium in der Villa Vigoni </a>