Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

CeBIT 2007: Lernbasierte Gesichtsanimation - Übertragung von Mimik auf andere Gesichter

07.03.2007 - (idw) Max-Planck-Institut für Informatik

Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Volker Blanz, ehemaliger Wissenschaftler im Max Planck Center for Visual Computing and Communication und heute Professor für Medieninformatik an der Universität Siegen, beschäftigt sich mit der Erforschung der Lernbasierten Gesichtsanimation. Auf der CeBIT 2007 in Hannover wird das Projekt am BMBF- Forschungsstand (Halle 9, A 40) vorgestellt. Robert Bargmann, Doktorand in der Arbeitsgruppe von Volker Blanz, entwickelte ein Verfahren, das ein automatisches Artikulations-System umfasst, das ausgehend von einem Audio File ein beliebiges 3D Gesichtsmodell zum Reden bringt. Eine sprechende Person wird mit einem dynamischen 3D Scanner aufgenommen, während sie ausgewählte Sätze äußert. Diese Daten bilden einen Artikulationskorpus. Die Verformung des Mundes wird analysiert und ein Phonemraum wird hergestellt, in dem Mundbewegungen durch Kurven bezeichnet und als Videoanimation hergestellt werden können. Das System erlaubt auch ein Morphing zwischen verschiedenen Gesichtern, so dass man eine Artikulation auf weitere Personen übertragen kann.
Weitere Informationen: http://www.mpi-inf.mpg.de/~blanz/ http://www.mpi-inf.mpg.de/~bargmann/ http://www.mpi-inf.mpg.de/mpc/
uniprotokolle > Nachrichten > CeBIT 2007: Lernbasierte Gesichtsanimation - Übertragung von Mimik auf andere Gesichter
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133300/">CeBIT 2007: Lernbasierte Gesichtsanimation - Übertragung von Mimik auf andere Gesichter </a>