Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Tag des Wassers - 22. März 2007: Forschung zur Wasserrechtsordnung in Deutschland und Europa

08.03.2007 - (idw) Universität Trier

Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht stellt sich vor

Der von den Vereinten Nationen zum Tag des Wassers erklärte 22. März ist in diesem Jahr Anlaß für das im Sommer 2006 neu errichtete Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht der Universität Trier, sich mit einer rechtswissenschaftlichen Vortragsveranstaltung einer breiteren Fachöffentlichkeit vorzustellen. Tagungsort ist die Promotionsaula des Priesterseminars, Jesuitenstraße 13 in Trier. Die Tagung beginnt um 10:00 Uhr. Der Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag 2007 beleuchtet verschiedene Facetten der sich derzeit in raschem Wandel begriffenen Wasserrechtsordnung in Deutschland und Europa. Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Gewässernutzung und Gewässerschutz markieren das Koordinatensystem, in dem sich die Vorträge bewegen. Neben dem Direktor des Instituts, Professor Dr. Michael Reinhardt, werden Ministerialrat a.D. Günther-Michael Knopp, München, Professor Dr. Jürgen Salzwedel, Köln, Professor Dr. Annette Guckelberger, Saarbrücken und Rechtsanwalt Dr. Ludger Giesberts, Köln, referieren.

Der Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag 2007 ist die erste größere Vortragsveranstaltung, mit der sich das im Jahre 2006 errichtete Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht der Fachöffentlichkeit vorstellt. Er will Momentaufnahmen und Standortbestimmungen in einer Zeit unternehmen, in der das deutsche Wasserwirtschaftsrecht den wohl einschneidendsten Veränderungen seit Inkrafttreten des WHG begegnet. Neuartige wirtschaftsrechtliche Herausforderungen, die Umwälzung der bundesstaatlichen Ordnung, die Modernisierung im Wassersektor, die europäisch initiierte Prozeduralisierung und die Kulmination dieser Veränderungen im Spiegel des Rechtsschutzes markieren das aktuelle Koordinatensystem des Wasserrechts im Umbruch. Die Konferenz sucht diese Themen als Richtlinien für die Arbeit der kommenden Jahre in der Kombination von Rechtswissenschaft und Praxis zu bündeln und richtet sich als zentrales Diskussionsforum an Entscheider in Wasserrecht und Wasserwirtschaft.

Weitere Informationen:
http://www.uni-trier.de/wasserrecht

Programm:

Das neue Wasserrecht zwischen Umweltrecht und Wirtschaftsrecht
Prof. Dr. Michael Reinhardt, LL. M., Trier

Die Neuordnung des deutschen Wasserrechts nach der Föderalismusreform
MinRat a.D. Dr. Günther-Michael Knopp, Landshut

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung zwischen Daseinsvorsorge und Dienstleistung
RA Prof. Dr. Jürgen Salzwedel, CMS Hasche Sigle Rechtsanwälte, Köln

Prozedurale Steuerung des Wasserrechts: Planung, Verfahren und Öffentlichkeit
Prof. Dr. Annette Guckelberger, Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Rechtsschutz im Wasserwirtschaftsrecht
RA Dr. Ludger Giesberts, LL. M., Freshfields Bruckhaus Deringer Rechtsanwälte, Köln

uniprotokolle > Nachrichten > Tag des Wassers - 22. März 2007: Forschung zur Wasserrechtsordnung in Deutschland und Europa
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133352/">Tag des Wassers - 22. März 2007: Forschung zur Wasserrechtsordnung in Deutschland und Europa </a>