Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Forscher und Praktiker im Gespräch

08.03.2007 - (idw) Universität Leipzig

Sportwissenschaftler der Universität Leipzig sind auf der Messe "therapie" präsent Mit einem eigenen Messestand (Halle 2 / E01) wird die Universität Leipzig auf der vom 8. bis 10. März 2007 stattfindenden Messe therapie Leipzig vertreten sein. Diese Veranstaltung besteht aus einer Fachmesse mit 185 Ausstellern sowie einem Kongress und ist die einzige für Prävention und medizinische Rehabilitation in Deutschland.

"Insofern haben wir vor der Haustür eine internationale Messe, die sich genau unseren Forschungsthemen widmet", erläutert Jürgen Innenmoser, Direktor des Instituts für Rehabilitationssport, Sporttherapie und Behindertensport (IRSB) der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. "Also nutzen wir die Gelegenheit unsere wissenschaftliche Arbeit vorzustellen und gleichzeitig mit den Praktikern, also den Fachleuten für Behindertensport, den Physiotherapeuten, Masseuren, medizinischen Bademeistern, Ergotherapeuten und Logopäden und vor allem auch mit dem Handel und den Herstellern ins Gespräch zu kommen.

Am Messestand informiert eine Posterausstellung über die besten Ergebnisse des wissenschaftlichen Wettstreites der Sportwissenschaftlichen Fakultät vom Jahre 2006. Themen sind unter anderem "Außerunterrichtlicher Schulsport mit übergewichtigen und adipösen Kindern und Jugendlichen an Grund- und Förderschulen in Leipzig" (Katja Warich), "Aquajogging mit Schlaganfallbetroffenen: Analyse der besonderen Möglichkeiten und Bedingungen" (Tina Förster, Christian, Rösler, Robert Friedrich), "Auswirkungen eines Gangtrainings mit einseitig Beinamputierten auf die Fertigkeiten des Alltags" (Constance Flohrer), "Ganganalyse und Laufbandtraining bei neurogenen Gangstörungen - konzeptionelle Überlegungen" (Kathrin Wollenick); "Präventive bewegungstherapeutische Maßnahmen als integratives Konzept mit Reiten, Nordic Walking und Funktionsgymnastik" (Anne Hiesemann), "Aufrechterhaltung oder Ausstieg. - Was bewegt Jugendliche zum Sporttreiben im Verein?" (Antje Hoffmann) und "Propriozeptiv-koordinatives Voraussetzungstraining im Rahmen einer Rückenschule für Kinder" (Hagen Beeger). Autoren der Poster und Wissenschaftler der Fakultät werden am Messestand präsent und zum Meinungssaustausch bereit sein.

Auch im Kongressprogramm, das die Messe über drei Tage begleiten wird, treten Experten der Universität Leipzig auf. So spricht Innenmoser über therapeutisches Aqua-Jogging, also "Laufen" im tiefen Wasser, ohne Kontakt zum Grund. An der Universität Leipzig wird diese spezielle Form der Bewegung im Wasser seit rund fünf Jahren von Reha-Sportlern praktiziert und von den das Training leitenden Wissenschaftlern erforscht. Ähnlich doppelgleisig - als Therapie und als Forschungsthema - funktioniert die seit zwölf Jahren am Institut bestehende Rehabilitationssportgruppe für im Rollstuhl sitzende Kinder. Erfahrungen aus dieser Arbeit erläutert Simone Zimmermann in ihrem Vortrag "Kindgemäßes Rollstuhltraining für cerebral bewegungsgestörte und gelähmte Kinder". Weitere Seminare von Wissenschaftlern der Universität Leipzig widmen sich beispielsweise dem Konzept der modernen Rückenschule und behinderungsspezifischen Besonderheiten des Nordic Walking. "Besonders viele Anmeldungen konnten wir bei Vorträgen verbuchen, die sich mit dem Schlaganfall beschäftigen", so Innenmoser. "So wird Dr. Grit Schöley über alltagsrelevante Trainingsprogramme für Schlaganfallbetroffene sprechen und alle Übungen gleichzeitig mit ihren Seminarteilnehmern trainieren."

"Wir freuen uns, dass die Universität Leipzig Kongressprogramm und Ausstellung der therapie Leipzig auch in diesem Jahr bereichert, ist sie doch prädestiniert dafür, die Therapie insbesondere in Richtung medizinische Fitness und Gesundheitssport zu beleuchten", betont Klaus Ernst, Geschäftsbereichsleiter der Leipziger Messe GmbH. "Interessante Einblicke verspricht auch die neue Sonderschau 'Aus der Forschung für die Praxis', in der Studenten neueste wissenschaftliche Erkenntnisse im Rahmen ihrer Forschungsarbeiten präsentieren."


mhz
weitere Informationen

Prof. Dr. Jürgen Innenmoser
Telefon: 0341 97-31650
E-Mail: jinnen@rz.uni-leipzig.de
www.uni-leipzig.de/~sportfak/reha.htm

uniprotokolle > Nachrichten > Forscher und Praktiker im Gespräch
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133367/">Forscher und Praktiker im Gespräch </a>