Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Sieg auf ganzer Linie: 40.000 Euro für MHH-Kinderklinik

10.03.2007 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Förderer und Spender übergeben Scheck am Sonnabend vor Heimspiel von Hannover 96 gegen Schalke Welch ein Erfolg: Die Kooperation von Hannover 96 und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ist überaus viel versprechend angelaufen. In einer Sammelaktion wurden beim Heimspiel der Bundesliga-Mannschaft am 9. Februar 2007 in der AWD-Arena Spenden für die MHH-Kinderklinik gesammelt. Bei dem Projekt MHH-Kids-Arena soll ein ganz besonderer Jugendraum in der MHH-Kinderklinik geschaffen werden, eine Art Fußballarena in Zimmerformat, in einem weiteren Projekt soll der Innenhof der Kinderklinik mit neuen Spielgeräten ausgestattet werden. "Hannover 96 möchte es allen Kindern der Region ermöglichen, die Freude am Fußball gemeinsam zu erleben", betont Martin Kind, Präsident des Hannoverschen Sportvereins von 1896, "auch wenn sie krank sind und nicht ins Stadion gehen können." Am Sonnabend, 10. März 2007, wird er um 15 Uhr das gesammelte Geld vor dem Anpfiff der Partie gegen Schalke 04 in Form eines Schecks an Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann, Präsident der MHH, übergeben. Bei der Aktion sind für die beiden Projekte insgesamt 40.000 Euro zusammengekommen.

Fußball ist mehr als reine Unterhaltung. "Die positive Kraft des Sports kann gesellschaftlich tief wirken, Freude spenden und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit schaffen", sagt Kind. Genau an diesem Punkt soll das soziale Engagement von Hannover 96 ansetzen. Der Verein will die MHH dauerhaft unterstützen. Jetzt wird mit Hilfe von Sponsoren die MHH-Kids-Arena aufgebaut. "Wir wollen den kleinen Patienten in der Klinik einen Raum der gemeinsamen Freude schenken - eine bunte Oase im 96-Design, in der die Kinder für einige Stunden den Klinikalltag vergessen können", betont der Präsident von Hannover 96.

Die MHH freut sich ganz besonders über das Engagement. "Wir können unsere kleinsten Patienten, die zumeist mit schweren Erkrankungen zu uns gekommen sind, zwar optimal medizinisch versorgen", erläutert Professor Bitter-Suermann, "doch was ihnen fehlt, sind Freude und Freunde, die sie von ihrer schweren Krankheit ablenken." Genau diese Lücke wird die MHH-Kids-Arena schließen. In diesem neu eingerichteten Jugendraum der MHH-Kinderklinik sollen die kranken Kinder gemeinsam die Spiele von Hannover 96 in der Bundesliga am Fernsehschirm verfolgen. Die Spieler und Verantwortlichen der Bundesliga-Mannschaft haben zudem zugesagt, regelmäßig als Gäste in der MHH-Kids-Arena sich den Fragen der jungen Fans zu stellen - und Autogramme zu geben.

Hannover 96 und die MHH spielen beide in der ersten Liga. "Auch wenn unsere Disziplinen ganz unterschiedlich sind, soll die Partnerschaft eines zeigen: Zusammen sind wir noch stärker, können wir noch mehr für Kinder und Jugendliche erreichen", sagt Professor Bitter-Suermann. Ohne die tatkräftige Hilfe von Hannover 96, der Bundesliga-Mannschaft und weiteren Sponsoren seien Projekte wie die MHH-Kids-Arena oder die Umgestaltung des Innenhofs der Kinderklinik nicht zu finanzieren. "Danke für Ihre Hilfe ", sagt Professor Bitter-Suermann, der sich schon auf die Folge-Projekte freut.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

MHH Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Zorn, Leiter
Telefon: 0511 532-6772 bis -6774, Fax: 0511 532-3852
pressestelle@mh-hannover.de
Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover

Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG
Nek Capric, Marketing/Vertrieb
Telefon: 0511 96 900-320, Fax: 0511 96 900-7154
ncapric@hannover96.des
Arthur-Menge-Ufer 5, 30169 Hannover

uniprotokolle > Nachrichten > Sieg auf ganzer Linie: 40.000 Euro für MHH-Kinderklinik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133452/">Sieg auf ganzer Linie: 40.000 Euro für MHH-Kinderklinik </a>