Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Präsentation zur Unternehmenssicherheit auf der CeBIT

12.03.2007 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

FH Brandenburg auf der weltgrößten Computermesse in Hannover vertreten Mit dem Thema "Unternehmenssicherheit" präsentiert sich die Fachhochschule Brandenburg (FHB) von 15. bis 21. März auf der weltgrößten Computermesse, der CeBIT in Hannover. Die Firma Respontec, eine Ausgründung aus der Hochschule, zeigt eine Software für die interne Netzwerksicherheit und eine personalisierte Firewall* für das freie Betriebssystem Linux. Vorgestellt wird außerdem der neue Master-Studiengang "Security Management", der in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen wie SAP, T-Systems, Netfox, Lambertz, Persicon und Verbänden der Informationstechnologie (IT) Manager für Unternehmenssicherheit ausbildet. Die Präsentation der FH Brandenburg ist in Halle 9 an Stand B39 zu finden.

Die Respontec Security Engineering GmbH bietet Produkte und Dienstleistungen rund um den Bereich IT-Sicherheit an: Respontec IDAPS - ein Intrusion Detection & Prevention System mit dem Fokus auf interne Sicherheit, überwacht sämtlichen Datenverkehr im internen Netzwerk und kann aktiv Gegenmaßnahmen bei Angriffen einleiten. Respontec ENVOY - die erste Personal-Firewall für Linux-Desktop-Systeme, d.h. der Benutzer kann über Dialogfelder intuitiv Verbindungen zulassen oder sperren. Respontec NAC - das Network Assessment Center kombiniert einen internen Penetration-Test (Test der Eindringungsmöglichkeiten) mit einer IT-Security-Schulung. Geschäftsführer Lucas Will studiert an der FH Brandenburg Wirtschaftsinformatik.

Im Master-Studiengang "Security Management", der den Lehrbetrieb zum Wintersemester 2006/07 erfolgreich aufgenommen hat, wird die IT-Sicherheit nicht isoliert betrachtet. Das Konzept des Studiengangs: Nur im Zusammenspiel mit vielen anderen Faktoren lässt sich Sicherheit so umsetzen, dass die diesbezügliche Gefährdung auf ein Minimum reduziert wird. Zu den Faktoren gehören z. B. Gebäudesicherheit, die Einbindung in ein unternehmensspezifisches oder globales Katastrophenmanagement und das grundsätzliche Sicherheitsbewusstsein auf der Führungsebene. "Security Management" wurde im Januar 2007 als "ausgewählter Ort" im Rahmen der Kampagne "Deutschland - Land der Ideen" ausgezeichnet.

* Netzwerk-Sicherheitskomponente, die Datenverkehr anhand eines definierten Regelwerks regelt (nach Wikipedia)

uniprotokolle > Nachrichten > Präsentation zur Unternehmenssicherheit auf der CeBIT
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133464/">Präsentation zur Unternehmenssicherheit auf der CeBIT </a>