Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Potsdamer Geowissenschaftler erhält Leibniz-Preis

12.03.2007 - (idw) GeoForschungsZentrum Potsdam

Klimaforscher Gerald Haug unter den Preisträgern Potsdamer Geowissenschaftler erhält Leibniz-Preis
Am morgigen Dienstag, den 13.03., verleiht die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die diesjährigen Gottfried Wilhelm Leibniz-Preise. Unter Trägern dieses höchstdotierten deutschen Förderpreises befindet sich auch Prof. Dr. Gerald Haug vom GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ).
Prof. Haug (38) wird für seine weltweit anerkannten Arbeiten über Klimarekonstruktionen aus geologischen Archiven ausgezeichnet. Er erforscht mit seiner Arbeitsgruppe die Entwicklung des Klimas während der letzten Jahrtausende bis Jahrmillionen. Anhand von Meeres- und Seesedimenten ist es ihm gelungen, die klimatische Veränderungen in zahlreichen Schlüsselregionen unseres Planeten zu rekonstruieren. Er untersuchte unter anderem die Ursachen von Klimaschwellenwerten und die großen Klimawenden der jüngeren Erd- und Klimageschichte.
Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Untersuchung des Wärmeaustausches zwischen Ozean und Atmosphäre, der eine zentrale Rolle in der globalen Klimaentwicklung spielt. So gelangen ihm Nachweise für den Grund der Bildung einer Eiskappe auf der Nordhalbkugel vor 2,7 Millionen Jahren, bis heute eine der großen Fragen der Klimaforschung.
Die physikalische Schichtung der polaren und subpolaren Ozeane spielt auch im Gasaustausch zwischen Ozean und Atmosphäre eine zentrale Rolle in der globalen Klimaentwicklung. Gerald Haug und seine Arbeitsgruppe konnten einen direkten Zusammenhang zwischen der Konzentration des atmosphärischen Kohlendioxids und der Schichtung der polaren und subpolaren Ozeane auf beiden Hemisphären während der großen Klimawende vor 2,7 Millionen Jahren, aber auch während der letzten 400.000 Jahre nachweisen.
Auch eine Abschätzung des Einflusses des Klimas auf den Lebensraum des Menschen wurde durch Gerald Haugs Arbeiten am Beispiel der Maya und der chinesischen Tang-Dynastie ermöglicht.
Prof. Rolf Emmermann, Vorstandsvorsitzender des GFZ Potsdam, gratuliert dem Preisträger: "Mit dem Leibniz-Preis erhält Gerald Haug eine verdiente Würdigung seiner Arbeiten zum Klima in der Erdgeschichte. Seine Forschungsergebnisse tragen wesentlich zum Verständnis der Klimaentwicklung unseres Planeten und des heutigen Klimageschehens bei."

ENDE DER MITTEILUNG
288 Worte incl. Titeln

Ein Foto des Preisträgers und sein CV als Wissenschaftler findet sich unter:
http://www.gfz-potsdam.de/pb3/pb33/staff/haug/index.html

--

.......................................................
Franz Ossing
GFZ GeoForschungsZentrum Potsdam, a Helmholtz Centre
-Public Relations-
Telegrafenberg
D-14473 Potsdam
Tel. ++49 (0)331 - 288 1040
Fax ++49 (0)331 - 288 1044
e-mail: ossing@gfz-potsdam.de
http://www.gfz-potsdam.de/news

uniprotokolle > Nachrichten > Potsdamer Geowissenschaftler erhält Leibniz-Preis
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133500/">Potsdamer Geowissenschaftler erhält Leibniz-Preis </a>