Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Open Source-Software mit neuen Funktionalitäten - kopal veröffentlicht ein neues Release seiner Software koLibRI

13.03.2007 - (idw) Projektträger im DLR

Das Projekt kopal hat ein neues Release seiner Open Source-Softwarebibliothek koLibRI (kopal Library for Retrieval and Ingest) veröffentlicht. Diese gemeinsam von den Projektpartnern Deutsche Nationalbibliothek und Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen entwickelten Module für die Erstellung, Einspielung und Abfrage von Archivpaketen sind seit der ersten Version von Frühjahr 2006 stetig erweitert und verbessert worden. Die Bezeichnung koLibRI ist inzwischen als Wortmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt registriert. Die Software steht unter http://kopal.langzeitarchivierung.de/index_koLibRI.php.de für den Download zur Verfügung.

Das kopal-Langzeitarchiv konnte seit der Aufnahme des Produktivbetriebs im August 2006 Erfahrungen mit dem Einspielen von Daten aus den digitalen Beständen der Deutschen Nationalbibliothek und der SUB Göttingen in das Archivsystem sammeln. Das Archiv basiert auf der im Projekt weiterentwickelten Archivsoftware DIAS von IBM und wird bei der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) betrieben. Die Softwaremodule von koLibRI werden dazu eingesetzt, die für jede Institution unterschiedlichen Arbeitsabläufe zu modellieren. Die Module übernehmen typische Aufgaben. So können z. B. die Dateien für das Archivpaket herunter geladen und validiert sowie technische Metadaten extrahiert werden. Die Module generieren eine Metadatendatei und spielen die Dateien in das Archivsystem ein. Ergänzend führt eine inzwischen geschaffene Datenbank über die eingespielten Objekte Buch. Diese wird durch koLibRI unterstützt, indem während des Einspielens Daten über die Objekte selektiert und in die Datenbank geschrieben werden. Des Weiteren lassen sich damit Maßnahmen der Langzeiterhaltung wie Datenformatmigrationen steuern.

Einige koLibRI-Module sind insbesondere für Digitalisierungsprojekte von hoher Relevanz: Hier wird typischerweise vor einer Lieferung von Daten eine Qualitätskontrolle nötig, damit eine zuverlässige Archivierung und spätere Migration der Daten sichergestellt werden kann. Hierfür sind inzwischen zusätzliche Module zum Überprüfen und Korrigieren von Dateien verfügbar, z. B. von TIFF-Image-Headern und von UTF-8-Zeichen.

Eine Darstellung des Servicekonzepts von kopal, zusammen mit Beispielszenarien, ist für Frühjahr dieses Jahres geplant. Dieses Angebot richtet sich an Institutionen, die eine Langzeitarchivierung digitaler Daten benötigen wie Bibliotheken, Archive und Museen sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen, und wird anhand von Kundenanforderungen und Praxiserfahrungen iterativ weiterentwickelt. Die Zusammenarbeit mit Interessenten am Archivsystem ist durch erste Tests inzwischen intensiviert worden.

kopal wird im Frühjahr 2007 auf einigen Veranstaltungen präsent sein und dort zu den gesammelten Erfahrungen sowie den in Vorbereitung befindlichen Services berichten:

o 3. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek, Workshop "kopal in der Praxis", 21.03.2007, 9-12 Uhr, Saal 5, http://www.bid-kongress2007.de

o Herausforderung: Digitale Langzeitarchivierung - Strategien und Praxis europäischer Kooperation, Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt, 20.-21.04.2007, http://www.langzeitarchivierung.de/eu2007

Kontakt
Gesamtprojektleitung:
Deutsche Nationalbibliothek
Reinhard Altenhöner
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main
Tel. 069/15251700
E-Mail r.altenhoener@d-nb.de

Projektleitungen der Partner:
Deutsche Nationalbibliothek
Tobias Steinke
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main
Tel. 069/15251762
E-Mail t.steinke@d-nb.de

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek
Frank Klaproth
Platz der Göttinger Sieben 1

37073 Göttingen
Tel. 0551/39-5228
E-Mail klaproth@sub.uni-goettingen.de

IBM Deutschland GmbH
Dr. Wilhelm Stoll
Altrottstr. 31
69190 Walldorf
Tel. 06227/73-1075
E-Mail wstoll@de.ibm.com

Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen
Dagmar Ullrich
Am Fassberg
37077 Göttingen
Tel. 0551/201-1827
E-Mail dullric@gwdg.de
Weitere Informationen: http://kopal.langzeitarchivierung.de/ Weitere Informationen über kopal
uniprotokolle > Nachrichten > Open Source-Software mit neuen Funktionalitäten - kopal veröffentlicht ein neues Release seiner Software koLibRI
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133536/">Open Source-Software mit neuen Funktionalitäten - kopal veröffentlicht ein neues Release seiner Software koLibRI </a>