Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

HIS Hochschul-Informations-System GmbH: Schwerpunkte auf der CeBIT

13.03.2007 - (idw) HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Für die HIS Hochschul-Informations-System GmbH steht die CeBIT 2007 ganz im Zeichen des integrierten, webbasierten und nach neuesten Maßstäben mit Open-Source-Technologien entwickelten Hochschul-Management-Systems HISinOne. Daneben setzt HIS weitere vier thematische Akzente, die für einen Schwerpunkttag bzw. während der gesamten CeBIT spezifische Fragestellungen der Hochschul-IT in den Fokus der CeBIT-Besucher rücken. Auf der diesjährigen CeBIT stellt die HIS Hochschul-Informations-System GmbH das Konzept des neuen Hochschul-Management-Systems HISinOne vor. HIS entwickelt dieses in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl deutscher Hochschulen. Das Schlagwort für HISinOne ist Integration: Integration der Funktionalität, Integration des Datenmodells und Integration der Oberflächen. Im neuen Datenmodell von HISinOne werden gemeinsam genutzte Daten und Strukturen wie z. B. Personen und Einrichtungen zentralisiert und dadurch vereinheitlicht, um eine integrierte Softwarelösung zu erleichtern. Mit Hilfe der Personalisierten Services und Verzeichnisse (PSV) wird vermieden, dass gleiche Daten an verschiedenen Stellen unterschiedlich verwaltet werden. HISinOne wird die Hochschulen von der Auswahl der Studienbewerber bis zum Alumni-Management über den gesamten Student Lifecycle hinweg begleiten.

Daneben informiert HIS in Schwerpunkt-Veranstaltungen zu folgenden Themen:
Am 16. März zum Modul Finanzbuchhaltung (FIBU), das Daten aus kameralistischen Buchungen automatisch in die Finanzbuchhaltung übernimmt und die Erstellung des Jahresabschlusses einer Hochschule mit Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz ermöglicht. Die Finanzbuchhaltung erweitert das Hochschulrechnungswesen um eine doppelte Buchführung bei gleichzeitiger Fortführung der schon heute in nahezu allen Hochschulen eingeführten erweiterten Kameralistik.

Am 19. März ist die Kopplung des Moduls Lehre, Studium, Forschung (LSF) mit der Lernplattform ILIAS Thema. Durch die Weiterentwicklung der CampusSource Engine ist es nun möglich, die in LSF erfassten Lehrveranstaltungen mit ihren Teilnehmern als Kurse in die Lernplattform zu übernehmen und aktuell zu halten. Grundidee ist eine Spiegelung von Lehrveranstaltungsdaten aus dem HIS-LSF-System in das verwendete "Learning Management System", im konkreten Fall ILIAS. Als "Middleware" kommt hierbei die CampusSource Engine zum Einsatz und ermöglicht, die in LSF erfassten Lehrveranstaltungen mit ihren Teilnehmern als Kurse in die Lernplattform zu übernehmen und aktuell zu halten.

Das Thema Studiengebühren ist über die gesamte CeBIT ein Dauerthema: Die HIS-Module Studentenverwaltung (SOS) und Zulassungsverwaltung (ZUL) mit ihren Online-Komponenten QISSSOS und QISZUL unterstützen das Management der Studienbeiträge in allen sieben Bundesländern, die bereits Studienbeiträge eingeführt haben oder dies im Laufe des Jahres 2007 tun werden. Am 20. März steht am HIS-Stand das Studienbeitragsdarlehen und der hierfür notwendige elektronische Datenaustausch zwischen Bank und Studierendenverwaltung der Hochschule auf dem Programm: Gemeinsam mit der Firma b+m Informatik AG präsentiert HIS ein Modell dieses sicheren, elektronischen Datenaustauschs für Nordrhein-Westfalen, das seit Juni 2006 produktiv eingesetzt wird. Online können alle an Hochschulen und Kreditinstituten nötigen Vorgänge von der Antragstellung bis hin zur Auszahlungsphase schnell und einfach bearbeitet werden.

Durchgehend während der gesamten CeBIT informiert HIS auch zum Thema Hochschulberichtssystem (HBS): HBS umfasst sämtliche Leistungen für Hochschulen rund um die Einführung eines Hochschulberichtssystems auf der Basis von SuperX, des mit graphischer Benutzeroberfläche ausgestatteten webbasierten DataWarehouses, in dem vielfältige Datenbestände aus dem Hochschulmanagement für Auswertungen via SSL-Verschlüsselung vorgehalten werden. Bei HBS handelt es sich um konzeptionelle und inhaltliche Beratungsleistungen, Softwareweiterentwicklungen und -anpassungen sowie um Unterstützung bei Einführung und Produktivbetrieb.


Am Stand von HIS (Halle 9, Stand B27) bietet sich während der CeBIT durchgängig Gelegenheit, sich mit Experten vor Ort auszutauschen.
Weitere Informationen: http://www.hisinone.de - Die neue Software-Generation
uniprotokolle > Nachrichten > HIS Hochschul-Informations-System GmbH: Schwerpunkte auf der CeBIT
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133595/">HIS Hochschul-Informations-System GmbH: Schwerpunkte auf der CeBIT </a>