Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

Professor Florian Faust bleibt an der Bucerius Law School

14.03.2007 - (idw) Bucerius Law School, Hochschule für Rechtswissenschaft gGmbH

Professor Dr. Florian Faust, LL.M. (Univ. Michigan), Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht und Rechtsvergleichung an der Bucerius Law School, hat einen Ruf an die Universität Regensburg abgelehnt und bleibt an der privaten Hochschule für Rechtswissenschaft in Hamburg.

Faust: "Dass ich mich gegen eine Rückkehr an meine Heimatuniversität und in meine Heimatstadt entschieden habe, liegt daran, dass ich mich an der Bucerius Law School einfach wohlfühle, und dazu tragen die Studierenden, Kollegen und Mitarbeiter der Hochschule ganz maßgeblich bei. Ich freue mich auf die nächsten Jahre."

Professor Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt, Präsident der Bucerius Law School: "Florian Faust ist in nach Thomas Rönnau, Rüdiger Veil und Anne Röthel der vierte Professor in kurzer Folge, den wir an der Bucerius Law School halten konnten. Dies macht ein weiteres Mal deutlich, dass die Bucerius Law School hervorragende Professoren nicht nur gewinnen, sondern auch an sich binden kann. Wir sind sehr froh und glücklich über diese Entscheidung."

Dr. Florian Faust, geboren 1964 in Regensburg, studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Regensburg und Genf. 1987 wurde er in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Nach dem Ersten Staatsexamen 1989 nahm er 1990/91 am Master of Laws-Programm der University of Michigan (Ann Arbor) teil und erwarb den LL.M.

Ab 1989 arbeitete er an der Universität Regensburg am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtssoziologie sowie Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht (Professor Dr. Koller), ab dem Zweiten Staatsexamen 1993 als Wissenschaftlicher Assistent. 1996 promovierte Florian Faust über "Die Vorhersehbarkeit des Schadens gemäß Art. 74 Satz 2 UN-Kaufrecht (CISG)". 2001 habilitierte er sich mit einer Arbeit über "Täuschung durch falsche Information vor Vertragsschluss - Prävention und Kompensation im Bürgerlichen Recht und Wirtschaftsrecht".

Nach einer zweisemestrigen Lehrstuhlvertretung an der Universität zu Köln wurde er zum 1. Dezember 2002 an die Bucerius Law School berufen. Die Forschungsschwerpunkte von Florian Faust liegen derzeit im Vertragsrecht, im Wettbewerbsrecht, in der ökonomischen Analyse des Rechts und in der Rechtsvergleichung.

uniprotokolle > Nachrichten > Professor Florian Faust bleibt an der Bucerius Law School
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133639/">Professor Florian Faust bleibt an der Bucerius Law School </a>