Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Ausbildungsinitiative "Journalistischer Nachwuchs" - Hamburg Media School setzt erfolgreiche Werkstattreihe fort

20.03.2007 - (idw) Hamburg Media School

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr geht die Hamburg Media School (HMS) mit ihrer Nachwuchsinitiative für Qualitätsjournalismus jetzt in die zweite Runde: Im Juni veranstaltet sie unter dem Motto "Medientalente gesucht" fünf Journalismus-Werkstätten für Studierende und junge Hochschulabsolventen aller Fachbereiche. Renommierte Medienprofis und Dozenten der HMS geben den Teilnehmern durch Praxisübungen und Insiderwissen tiefe Einblicke in die Chancen und Herausforderungen des Berufs. Das Spektrum reicht vom Kultur- über den Wirtschafts- bis zum Peoplejournalismus. Die HMS lädt alle Interessierten ein, sich bis zum 7. Mai 2007 zu bewerben. Die Teilnahme ist kostenfrei, gefragt sind Begeisterung, Talent und Leistungsbereitschaft. Mit ihren Informationen liefern Journalisten den Treibstoff für die Wissensgesellschaft. Damit auch die Redakteure und Reporter von morgen diese wichtige Aufgabe professionell erfüllen werden, muss die Qualität der Journalistenausbildung gesichert sein. Die Hamburg Media School führt deshalb ihre erfolgreiche Nachwuchsinitiative für Qualitätsjournalismus und erstklassige Ausbildung fort. Auch in diesem Jahr werden die Teilnehmer von herausragenden Praktikern renommierter Medien wie dem Hamburger Abendblatt, der Zeit, der New York Times, der Financial Times Deutschland oder der Gala betreut.
In den praxisorientierten Werkstätten liegt der Fokus auf intensiven Schreibübungen, nachdem im vergangenen Jahr die Techniken der sauberen Recherche im Vordergrund standen. Jede Werkstatt thematisiert ein journalistisches Kernressort und wird von einem HMS-Dozenten gemeinsam mit einem profilierten Redakteur durchgeführt. Kleine Gruppen mit maximal zwölf Teilnehmern garantieren eine erstklassige Betreuung und einen fruchtbaren Erfahrungsaustausch mit den Branchenprofis. Eine Extra-Werkstatt widmet sich ausschließlich dem Thema "Magazinentwicklung".

Folgende Werkstätten werden jeweils von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr angeboten:

Reisejournalismus: 08.06.07 (Tomas Niederberghaus, Die Zeit/Geo Saison)
Peoplejournalismus: 09.06.07 (Anne Meyer-Minnemann, Gala)
Kulturjournalismus: 11.06.07 (Joachim Mischke, Hamburger Abendblatt)
Wirtschaftsjournalismus: 18.06.07 (Arndt Ohler, Financial Times Deutschland)
Magazinentwicklung: 22.06.07 (Dr. Thomas Schneider, Heinrich Bauer Verlag)
Politikjournalismus: 23.06.07 (Souad Mekhennet, New York Times)

Die HMS-Initiative ist für Studierende und junge Hochschulabsolventen aller Fakultäten und Fachbereiche offen. Journalistische Vorkenntnisse sind keine Voraussetzung, aber von Vorteil. Weitere Informationen zu den einzelnen Werkstätten sind unter www.hamburgmediaschool.com zu finden. Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Bewerbungen unter Angabe der gewünschten Werkstatt sind online möglich unter www.hamburgmediaschool.com/nachwuchsinitiative.

uniprotokolle > Nachrichten > Ausbildungsinitiative "Journalistischer Nachwuchs" - Hamburg Media School setzt erfolgreiche Werkstattreihe fort
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133956/">Ausbildungsinitiative "Journalistischer Nachwuchs" - Hamburg Media School setzt erfolgreiche Werkstattreihe fort </a>