Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Nachbarschaft für Nachhaltigkeit - mit Forschung von Lissabon nach Leipzig (L2L)

21.03.2007 - (idw) VDI Technologiezentrum GmbH

Vom 8. - 10. Mai 2007 findet im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007 die Konferenz "Nachbarschaft für Nachhaltigkeit - mit Forschung von Lissabon nach Leipzig (L2L)" statt. Die Konferenz zur Forschung für eine nachhaltige Entwicklung in Europa wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Zusammenarbeit mit Fraunhofer Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, Leibniz-Gemeinschaft und Max-Planck-Gesellschaft ausgerichtet. Die Konferenz hat zum Ziel, Nachhaltigkeitsforschung als Motor für die Wettbewerbsfähigkeit Europas in der Lissabon Agenda zu positionieren. Die Konferenz wird als eine gemeinsame Veranstaltung von Politik und Wissenschaft organisiert. Sie bietet ein Forum für Diskussionen über den aktuellen Forschungsstand, über die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Forschungsgemeinden sowie über zukünftige Forschungsprioritäten, um eine nachhaltige Entwicklung zu fördern.

Die Konferenz stellt ein Highlight der deutschen EU-Präsidentschaft dar. Schirmherrin der Konferenz ist Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Die Europäische Kommission wird repräsentiert durch EU-Forschungskommissar Dr. Janez Poto?nik. Darüber hinaus haben sich zahlreiche hochrangige Sprecher aus dem In- und Ausland angekündigt.

Zu der Veranstaltung werden ca. 500 internationale Teilnehmer erwartet, darunter u. a. Forscher und Wissenschaftler, Fördereinrichtungen, politische Entscheidungsträger sowie Repräsentanten der Industrie und Wirtschaft und der Medien.

In der Ausstellung "Innovationen aus der Nachhaltigkeitsforschung" stellen Universitäten und wissenschaftliche Einrichtungen gemeinsam mit Unternehmen während der Konferenz ihre neuesten Entwicklungen vor. Dort wir anschaulich gezeigt, wie mehr Nachhaltigkeit zu mehr Wettbewerbsfähigkeit führt.

Als Resonanz auf den internationalen Aufruf zur Einreichung von Präsentationen und Postern wurden über 400 Vorschläge und Kurzpräsentationen aus mehr als 35 Ländern eingereicht.

Das dreitägige wissenschaftliche Programm besteht aus 35 Sessions, die in 5 thematische Säulen gegliedert sind:

A Innovation for Europe
B Climate Change & Uncertainty
C Energy & Environmental Technologies
D Innovation beyond Technologies
E Strategy & Governance

Das Anmeldeformular sowie das Programm der Veranstaltung finden Sie unter
http://www.fona.de/L2L.

Weitere Informationen:

Dr. Günter Reuscher
Zukünftige Technologien Consulting
der VDI Technologiezentrum GmbH
Graf-Recke-Str. 84
40239 Düsseldorf
Tel. 0211-62 14 688
reuscher@vdi.de
http://www.zt-consulting.de
Weitere Informationen: http://www.fona.de/L2L - Anmeldeformular, Programm und weitere Informationen zur Konferenz
uniprotokolle > Nachrichten > Nachbarschaft für Nachhaltigkeit - mit Forschung von Lissabon nach Leipzig (L2L)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/134008/">Nachbarschaft für Nachhaltigkeit - mit Forschung von Lissabon nach Leipzig (L2L) </a>