Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Studium Maschinenbau im Praxisverbund nun auch bei Alstom LHB möglich

23.03.2007 - (idw) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel und Alstom LHB kooperieren

WOLFENBÜTTEL - Bereits seit 1998 wird in Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen der duale Studiengang Maschinenbau im Praxisverbund erfolgreich an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (FH) angeboten. Neben Volkswagen und Salzgitter Flachstahl setzt nun auch das Unternehmen Alstom LHB auf die Kombination "betriebliche Ausbildung und Studium in einem". Jung, dynamisch, wissbegierig und technikinteressiert - so kann man die rund 450 Frauen und Männer bezeichnen, die sich an der FH für einen der neun ausbildungsintegrierten Studiengänge bereits entschieden haben. Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein Ausbildungsplatz in einem der beteiligten Firmen wie zum Beispiel bei Alstom LHB. Betriebliche Ausbildung und Studium dauern insgesamt vier Jahre. Bereits nach zweieinhalb Jahren wird die Facharbeiterprüfung bei der Industrie- und Handelskammer Braunschweig zum Mechatroniker abgelegt. Nach weiteren eineinhalb Jahren erfolgt die Bachelorarbeit an der FH - und, wenn diese erfolgreich war, die Vergabe des internationalen Titels "Bachelor of Engineering (B.Eng.). "Trotz der hohen Anforderungen erzielen die Studierenden im Praxisverbund hervorragende Studienleistungen. Ihr Notendurchschnitt ist in der Regel eine Note besser als der ihrer Kommilitonen, die nicht im Praxisverbund studieren", berichtete FH-Präsident Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach. Zurückzuführen sind diese Leistungen insbesondere auf die gute Betreuung der Studierenden durch das Unternehmen. Hinzu kommen Anreize wie die finanzielle Unterstützung während der gesamten Ausbildung und die Arbeitsplatzgarantie. "Wir möchten unsere künftigen Führungskräfte gemäß den Markt- und Unternehmensanforderungen ausbilden, frühzeitig talentierte Nachwuchskräfte fördern und diese an das Unternehmen binden", so Marion Engelhardt, Personalleiterin von Alstom LHB.

Zurzeit sucht Alstom LHB GmbH zwei interessierte Bewerber/-innen. Bewerbungen können bis zum 31. Mai 2007 schriftlich, Alstom LHB GmbH, Personalentwicklung HR4, z. Hd. Frau Cathleen Hofmann, Linke-Hofmann-Busch-Str. 1, 38239 Salzgitter oder per E-Mail eingereicht werden: cathleen.hofmann@transport.alstom.com

Weitere Informationen: FH Braunschweig/Wolfenbüttel, Studienberatung, Telefon 0531/2852-1320, E-Mail: studienberatung@fh-wolfenbuettel.de oder Alstom LHB GmbH
Weitere Informationen: http://www.fh-wolfenbuettel.de/fbm
uniprotokolle > Nachrichten > Studium Maschinenbau im Praxisverbund nun auch bei Alstom LHB möglich
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/134145/">Studium Maschinenbau im Praxisverbund nun auch bei Alstom LHB möglich </a>