Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Kooperation mit "Prodrive" (UK)

19.04.2007 - (idw) Technische Universität Dresden

ILK-Studenten geben Gas
Studenten des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden stehen ab sofort die Türen beim englischen Motorsportunternehmen "Prodrive" offen. Im Rahmen einer unbefristeten Kooperation mit dem ILK sichert das nahe Oxford angesiedelte Unternehmen zu, stets zwei ILK-Studenten als Praktikanten aufzunehmen.

Prodrive entwickelt und fertigt Sport- und Rennwagen für bedeutende Automobilhersteller wie Subaru, Aston Martin, Ford und Ferrari. Nach zahlreichen Erfolgen, etwa beim 24h-Rennen von LeMans mit Aston Martin oder bei der Rally-Weltmeisterschaft mit Subaru erwägt das weltweit 1.000 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen, demnächst sogar mit einem eigenen Formel1-Team an den Start zu gehen.

Die Dresdner Studenten erwartet bei Prodrive ein aufregendes Praktikum, bei dem sie aktiv in die Konstruktion und Fertigung der Leichtbau-Fahrzeuge eingebunden werden. Im Rahmen von Ingenieurarbeiten werden sie zudem daran mitwirken, die Fahrzeuge von Prodrive noch leichter und deren Fertigung noch effizienter zu gestalten.

Weitere Informationen: Anja Schüler (ist auf der Hannover Messe auf ihrem Handy erreichbar) 0160 7373039 oder Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK), Tel. +49 351 463-38142, Fax +49 351 463-38143, ilk@ilk.mw.tu-dresden.de

uniprotokolle > Nachrichten > Kooperation mit "Prodrive" (UK)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/135525/">Kooperation mit "Prodrive" (UK) </a>