Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Lärm stört - immer und jeden gleich stark?

20.04.2007 - (idw) IfADo - Institut für Arbeitsphysiologie an der Universität Dortmund

25. April: Internationaler Tag gegen Lärm - Europaweite Online-Befragung zu Lärmempfindlichkeit und Lärmbelästigung Lärm stört - immer und jeden gleich stark?

Europaweite Befragung zur Lärmbelästigung und Lärmempfindlichkeit

Fühlen Sie sich jetzt, in diesem Moment, von den Geräuschen in Ihrer Umgebung belästigt? Die Antwort hängt zum einen davon ab, wie laut Ihre Umgebung ist, zum anderen aber auch davon, wie empfindlich Sie auf Lärm reagieren. Diese individuellen Unterschiede wollen Wissenschaftler des Instituts für Arbeitsphysiologie an der Universität Dortmund (IfADo) im Rahmen des europäischen Forschungsnetzwerks SILENCE erforschen.
"Mit Hilfe unserer Internetbefragung möchten wir erfahren, wie lärmempfindlich die Menschen in verschiedenen Alltagssituationen sind, wie sie den Verkehrslärm in ihrem Wohnumfeld erleben und welches dabei die am stärksten belästigende Lärmquelle ist.", sagt Barbara Griefahn, Professorin am IfADo und Leiterin des Projekts. Jeder Teilnehmer der Befragung auf den Internetseiten von http://www.ifado.de/silence bekommt eine Rückmeldung über sein persönliches Lärmempfindlichkeitsprofil. Die Umfrage ist anonym, aber Angaben zum Wohnort werden erbeten, da diese es ermöglichen, die individuellen Lärmerfahrungen mit Geräuschpegeln in der Wohnumgebung in Beziehung zu setzen. Ziel des seit 2005 bestehenden Forschungsnetzwerks SILENCE ist es, Empfehlungen und Leitlinien zur Lärmminderung zu erarbeiten. Hierzu forschen die Wissenschaftler nach den besonders lästigen Geräuschbestandteilen von Fahrzeugen und weiteren allgemeinen Einflussgrößen der Belästigung durch Verkehrslärm. "Zu diesem Zweck sollen die Betroffenen als die eigentlichen Experten für die Wirkung von Lärm zu Wort kommen. Wir möchten verstehen, wie Menschen den Lärm wahrnehmen und was für die Lärmminderung notwendig ist." erklärt Professor Barbara Griefahn. "Und das europaweit. Deshalb findet die Befragung auch in zehn europäischen Ländern statt."

Die Webseite der Internet-Befragung: http://www.ifado.de/silence

Redaktioneller Kontakt: Dirk Schreckenberg, 0231-1084-232, schreckenberg@ifado.de
Weitere Informationen: http://www.ifado.de/topic/presse_und_mehr/audio/index.html - Geräuschbeispiele zum Thema "Verkehrslärm" zum Herunterladen. Diese Geräusche dürfen z.B. im Rundfunk nur in Zusammenhang mit dieser SILENCE-Befragung genutzt werden. Alle Rechte verbleiben beim IfADo.
uniprotokolle > Nachrichten > Lärm stört - immer und jeden gleich stark?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/135595/">Lärm stört - immer und jeden gleich stark? </a>