Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Universitätsbibliothek Oldenburg jetzt auch sonntags geöffnet - Studienbeiträge ermöglichen mehr Service

20.04.2007 - (idw) Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Die Universität Oldenburg wird ab kommenden Sonntag ihre Bibliothek an sieben Tagen in der Woche geöffnet haben, um insbesondere für die Studierenden noch bessere Arbeitsmöglichkeiten zu bieten. Auch von Montag bis Freitag wurden die Öffnungszeiten erweitert, so dass die Nutzung von 8.00 Uhr morgens (bisher 9.00 Uhr) bis Mitternacht möglich ist. Die Samstagsöffnung wird auf das ganze Jahr ausgedehnt und nicht mehr auf die Vorlesungszeiten beschränkt. Das sei ein großer Schritt nach vorn, der nur durch Studienbeiträge möglich geworden sei, sagte dazu Bibliotheksdirektor Hans-Joachim Wätjen.

Mit der Erweiterung der Öffnungszeiten könne jetzt direkt auf die immer wieder von Studierenden geäußerten Wünsche reagiert werden, betonte Wätjen. Die Universitätsbibliothek übernehme mit dieser Ausweitung ihres Service eine Vorreiterrolle in Niedersachsen. In der Vorlesungszeit seien die Lesesäle 94 Stunden pro Woche geöffnet.

Während der erweiterten Öffnungszeiten ist allerdings nicht der volle Service möglich. An den "Randzeiten" und sonntags wird das Haus ohne die gewohnten umfangreichen Beratungs- und die Ausleihdienste öffnen. Zum Ausgleich werden Selbstbedienungsmöglichkeiten für die BibliotheksbenutzerInnen geschaffen - u.a. mit einer Selbstverbuchungsanlage für die Buchausleihe und den Guthabenkarten für das Kopieren und das Bezahlen von Mahngebühren. Die Guthabenkarten können an Automaten selbst aufgeladen werden.

Wätjen hofft, mit den erweiterten Öffnungszeiten auch zur Entzerrung der stark gestiegenen Nutzung beitragen zu können. Denn die Nachfrage nach Lese- und Arbeitsplätzen ist insbesondere nach der Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge mit den zahlreichen Prüfungen stark gewachsen - von 2.500 auf heute bis zu 3.500 BesucherInnen täglich. Dies machte auch eine weitere Maßnahme notwendig: zum Sommersemester wurden 400 Garderobenschließfächer neu beschafft. Ihre Nutzung wird bis Jahresende in das Kartensystem integriert.

Kontakt: Hans-Joachim Wätjen, Tel.: 0441/798-4001,
E-Mail: hans.j.waetjen@uni-oldenburg.de
Weitere Informationen: http://www.ibit.uni-oldenburg.de/aktuelles
uniprotokolle > Nachrichten > Universitätsbibliothek Oldenburg jetzt auch sonntags geöffnet - Studienbeiträge ermöglichen mehr Service
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/135614/">Universitätsbibliothek Oldenburg jetzt auch sonntags geöffnet - Studienbeiträge ermöglichen mehr Service </a>